Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Off-Topic => Vermischtes => Thema gestartet von: EinReh am 25 Juni 2009, 05:34:46

Titel: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: EinReh am 25 Juni 2009, 05:34:46
Reh pjerh, Ihrs



Nicht alles geht gut...das ist den meisten hier sicherlich bekannt.
Teilt eure Erfahrungen bezüglich Beziehungen,
die in diesem Chat ihren Anfang fanden mit.

Teils mag es gute geben...aber es gibt auch schlechte,
ich gebe dabei keine voreingenommene Meinung.


ich freue mich auf eure Antworten

zb.:
warum lief es gut und dann plötzlich Schluss???

oder auch
warum ist es ein Erfolg auf ganzer Linie???





sodareh doreh
Chris.
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: EinReh am 25 Juni 2009, 05:55:43
drei mal hatte ich ne beziehung hier angefangen....
es fing auch immer gut an....bis dann plötzlich der gnaden schuss kam....
ich muss sagen, das es niemals streit gab...es schien perfekt.

bis es dann aufeinmal hies..."ich brauche abstand"
ein guter satz...bei mehreren hundert km entfernung zueinander...

es war bis dato immer der gleiche ablauf...erst abstand...dann
"ich weiß nicht mehr ob ich dich liebe"
dann schluss endlich schluss....
ich kann es nicht fassen...
habe versucht zu glauben das es sich wieder richtet...
hab versucht dagegen anzukämpfen...und es war trotzdem schluss... :'(
jedesmal aufs gleiche...
es hatt mir jedesmal mein herz zerfezt.

und im nachhinein...weiß ich nicht....ob ich traurig sein soll,
oder einfach nur wütend....


zumal...ich weiß das hier die eisten schlimme erfahrungen gemacht haben..ja....
aber hab ich denn jemals was schlimmes getan???
ich war immer lieb...so wie ich eben bin...
manchmal eben en bissel durchgeknallt...man kennt mich ja...

aber ich fühl mich in der ganzen sache gebeutelt...als hätte ich einfach alles falsch gemacht....
und abserviert...mit einem schluss plädoliee,
das sich einfach nur widersprach...

manchmal auch mit den berühmten worten..."es liegt nicht an dir"
aber ich will meinen...ich war doch mit ihr in einer  beziehung???
wie will da nicht an mir liegen????....


-----------------------------------------------------------
:::jedesmal..aufwachen...und sterben durch dich:::
-----------------------------------------------------------
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Waldi(Guest) am 25 Juni 2009, 08:54:53
@Reh

Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie was man bekommt (Forest Camp).

So ist es auch im Internet, folglich kommt das große Erwachen sehr schnell, man baut auf BITS und BYTES:-)

Schöne virtuelle Welt...

Tipp: Lasse niemand zu nah an Dich heran, bleibe immer auf Distanz, gebe niemals private Daten weiter, damit schaffst Du Dir etwas Linderung, so packst Du Dein Herz in Watte.

In diesem Sinne

Waldi

Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: nubis am 25 Juni 2009, 10:04:42
ach je...

Ich hatte vorhin schon angefangen etwas zu schreiben - und dann gedacht: ach - lass es...

Nicht schon wieder...


Aber @Waldi ...nein - SO - möchte ich das auch nicht stehen lassen.


Es ist eher das, was manche unter 'Liebe' verstehen...

Man redet miteinander - versteht sich - mag sich - vielleicht entwickelt sich eine Freundschaft... - aber auch da fängt es schon an mit der Definition.... : bis wo ist es einfach eine nette Internetbekanntschaft, ab wo ist es eine Freundschaft?

Ganz zu schweigen nach der Liebe...
Vielleicht 'funkt' es - vielleicht hat man mal ein 'Kribbeln im Bauch', weil man miteinander gelacht hat - vielleicht gibt es auch ein wenig 'Verliebtheit'...

Es ist erstaunlich, wieviele Emotionen im Chat rüber kommen...

Aber ob es zu einer Beziehung reicht, hängt von mehr ab - ganz wie im 'richtigen Leben' - das hat nichts mit dem Chat zu tun.

Viele hier sind einsam.
Haben Probleme.
Auch Bindungsprobleme.
Das dann auf die 'Anonymität des Internets' zu schieben finde ich ...irgendwo unfair :-)

Soll schließlich auch Fälle geben, wo es Funktioniert :-)


LG
nubis


P.S.   ...der Film/bzw die Figur hieß 'Forrest Gump'  ;-)
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Gypsy am 25 Juni 2009, 10:17:28
Nunja, eigene Erfahrungen zu "Chatbeziehungen" kann ich nicht bieten...

... aber ich denk, ob Chat oder reales Leben - es kann eben gutgehen oder nicht.

Man lernt sich kennen (auf welchem Weg auch immer)
verliebt sich
bleibt zusammen oder trennt sich.

Die Frage ist nur, ab welchem Zeitpunkt man tatsächlich von "Liebe" redet.
Jemand, mit dem ich ein paarmal gechattet, ihn aber noch nie im realen Leben getroffen habe - kann ich den "lieben"?
Das ist für mich eher die Sorte "Liebe"... wie eine 13-jährige, die aufm Schulhof von ferne einen Jungen anschmachtet...
(was ich jetzt NICHT abwertend meine oder damit jemanden, der sich im Chat verknallt als "unreif" einstufen möchte)

Ein Gefühl, ein Wunsch... den man leicht mit Liebe verwechselt, vor allem, wenn man gar nicht weiß, wie sich Liebe, wirkliche Liebe anfühlt.

Ich glaube, auf welchem Weg man sich kennenlernt, ist egal. Ob es im Chat oder im "echten" Leben ist.
Ich denke nur, im Chat kann es einem vielleicht leichter passieren, sich in eine Wunschvorstellung zu verlieben, die mit dem realen Gegenüber nicht viel gemeinsam hat.
Weil man sich eben doch nicht in die Augen sehen kann, wenn man miteinander "spricht".

Das wäre es auch, was mir wahrscheinlich im Chat fehlen würde, um mich wirklich verlieben zu können.
Dem anderen in die Augen sehen zu können.



... nur ein paar wirre Gedanken...
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: ClaraFall am 25 Juni 2009, 11:03:45
Hi zusammen,

ich selber hatte hier in diesem Chat keine Beziehung, aber vor einigen Jahren mal eine Internet-Beziehung, Affäre, Verhältnis... wie man das auch nennen mag.
Ungefähr 1 Jahr lang ging das, die Zeit war einerseits schön ... und zum scheitern verurteilt, der Mann war knapp 20 Jahre älter als ich und er hatte schon vor mir und auch nach mir noch viele andere Userinnen!

Ich kann froh sein, dass mir nichts passiert ist, da ich mich mit diesem Mann auch heimlich getroffen habe.

Nun ja, wie gesagt, es war einerseits eine schöne (wenn auch andererseits eine schmerzvolle) Erfahrung.

Heute bin ich nach meiner Scheidung von meinem damaligen Ehemann, wieder in einer "echten" Beziehung und lebe glücklich mit meinem Lebensgefährten zusammen. Glücklich oder nicht... hm... wann hört denn glücklich sein auf und wo fängt unglücklich sein an?

Oh Mann, in das Thema könnte ich mich reinsteigern, da fehlt mir eine Person (und wenn es ein Therapeut wäre) mit der ich darüber reden kann.
Abschließend sage ich dann halt mal: Ich bin zufrieden und sollte nicht klagen.

Zurück zum Thema: Chat-Beziehungen oder Internet-Liebe kann gut gehen, kann aber auch schief gehen... aber das ist ja im realen Leben auch so.

Clara, die zur Zeit nicht gut drauf ist, sorry.
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Waldi(Guest) am 25 Juni 2009, 11:24:10
@Nubis

Ich gebe es ja zu, hatte hier auch schon eine reale Begegnung, und es stellte sich heraus, es war ein sehr liebenswerter Mensch:-)

Real habe ich natürlich eine Beziehung, und trotzdem habe ich mich mit jemanden aus diesem Chat/ Forum getroffen.

Selbstverständlich war von vorne herein klar, dass es nur ein Treffen zwischen zwei Menschen sein wird, die sich schon längere Zeit schöne Mails geschrieben hatten.

Liebe ist ein sehr großes Wort, könnte auch ein Strohfeuer sein, deswegen packe ich mein Herz auch immer in Watte, niemand wird den passenden Schlüssel je dazu bekommen.

Mein Herz hatte auch mal Fenster, sie wurden schon vor langer Zeit eingeworfen - inzwischen sind es Fenster aus Watte, den Schlüssel dazu habe ich gut versteckt:-)

Lieben Gruß

Waldi



Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: nubis am 25 Juni 2009, 11:49:34
@Waldi

Das tut mir Leid ...für dich - aber auch für den/die Andere(n)

Weil: Ein Herz ist keine Einbahnstraße... - wenn du keinem den Schlüssel gibst- kommt keiner an dich ran - und du nicht wirklich an jemand anderen dran...

Gibt genug, die es so halten - aber dann dürfen sie sich nicht wundern, wenn es nicht 'Liebe' ist - sondern 'nur' eine Beziehung...


Aber davon abgesehen: hat das ja offensichtlich nichts mit Internet-Bekanntschaft zu tun, oder nicht - sondern ist eine Grundsätzliche Einstellung.
Und genau darum ging es mir - wie @Gypsy und @Clara- auch sagen: es hat nichts damit zu tun, dass es eine Chat-Beziehung ist/oder eben nicht ist.


Und - den Spruch von Forrest Gump fand ich immer schon blöde - weil: auf den meisten Pralinenschachteln steht drauf, was drin ist - und ich würde mir niemals eine holen, wo ich nicht weiß was drin ist...


Aber vielleicht bin ich dafür einfach ein zu nüchtern denkender Mensch :-)



LG
nubis

*die den Chatdackel mal knuddelt und ihm wünschen würde, dass er sein Herz irgendwann doch wieder öffnen kann*  :-)
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Waldi(Guest) am 25 Juni 2009, 12:08:52
Liebe ist eine Illusion...

Liebe kann verletzen...

Liebe kann dich um den Verstand bringen...

Liebe kann zerstören...

Liebe kann dein Leben aus der Spur werfen...

Liebe kann tiefe Wunden hinterlassen...




Nein Danke!
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: nubis am 25 Juni 2009, 12:35:36
@Waldi

Ich wollte grade noch ein P.S. dahinter setzen - um mich zu entschuldigen, wenn das wegen der 'Beziehung' vielleicht negativ rüber kommt.
Tatsächlich finde ich aber, dass du dich selber und den Anderen grade dessen beraubst, was die Liebesbeziehung ausmacht.


....Liebe kann all das - mir ist sie das Risiko wert - zum Einen - und zum Anderen: wenn es dich 'erwischt' ist es eh egal :-D


Trotzdem noch eine Anmerkung zu deinem vorherigen Posting: Sicher kann man sich auch einfach so auf freundschaftlicher Basis mit jemandem aus dem Chat treffen - nicht immer geht es um eine Beziehung.
Allerdings sollte auch beiden Parteien klar sein, unter welchen Voraussetzungen so ein Treffen zustande kommt - sonst sind Enttäuschungen vorprogrammiert, wenn eine Seite mehr Erwartungen hat als die Andere :-)
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: InaDiva am 25 Juni 2009, 12:36:08
Liebe kann aber ebenso...

... wunderschön sein

... glücklich machen

... helfen

... die Einsamkeit nehmen

... die Sehnsucht stillen

... Wärme geben

... Schutz geben




... und wo man diese Liebe findet, ob real oder über das Internet, finde ich eigentlich
vollkommen egal! Einerseits ist es im realen Leben "besser", weil man sich da eben
gleich sieht und schneller merkt, ob die "Chemie stimmt". Man lernt sich einfach
schneller kennen und kann gleich von Anfang an viel miteinander unternehmen.
Auf der anderen Seite kann es aber auch über's Internet am Anfang einiges erleich-
tern, gerade weil man sich nicht sieht. Ich finde es oft einfacher, bestimmte Dinge
auszusprechen, ohne sich dabei in die Augen zu schauen. Das finde ich zwar wichtig
und sehr schön, hemmt mich allerdings auch oft, da entsteht dann schneller eine
Blockade als wenn man es am Telefon sagt.

Es ist praktisch völlig egal, wo man sich nun kennenlernt... Es kann so oder so
schief gehen oder einfach total schön werden :) Nur über's Internet gibt es eben
oft das Problem, dass man sehr weit auseinander wohnt, was ich sehr schwierig
finde. Fernbeziehung.. hmm... Es kann funktionieren, davon bin ich überzeugt.
Aber das ist verdammt schwierig - und ob man das möchte und kann, muss jeder
für sich selbst entscheiden.
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Waldi(Guest) am 25 Juni 2009, 12:51:15
@Nubis

Es wird mich nicht so schnell erwischen, denn wenn ich merke, dass es mal wieder Zeit für einen Abschied wird, mache ich mich in der Regel schnell aus dem Staub.

Klingt hart, ist aber so, denn sollte es mich mal erwischen, hänge ich in der Luft:-)

Ich will dieses Gefühl einfach nicht noch einmal erleben, kein Mensch wird mir noch einmal so wehtun.

Ins Detail werde ich hier nie gehen, aber auch ich weiß was echte Liebe ist:-)


@Ina

Ja, Du hast ja so  RECHT, es geht viele Jahre gut, dann kommt der große Knall, und Dein Leben wird zur Achterbahn:-(

Nein, ich will mir so was nicht mehr antun, deswegen habe ich auch schon über Jahre hinweg ein Verhältnis zu einer verheirateten Frau.

Ja, sie ist pflegeleicht, wir verstehen uns sehr, aber jeder führt sein eingeständiges Leben.


Lieben Gruß

Waldi
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: nubis am 25 Juni 2009, 13:01:50

@Waldi

Nur kurz als Anmerkung^^ :

Ein eigenständiges Leben - habe ich immer geführt. Sollte man immer führen - auch in einer (Liebes)Beziehung :-)
Um zusammen zu sein - muss man nicht auffhören man Selbst zu sein.
Ist nicht grade das das Besondere an einer Beziehung?

Anderen Menschen zeigt man Facetten seines ichs - je tiefer die Freundschaft geht - desto mehr gibt man Preis.

Ja ...desto verletzlicher wird man auch... - aber wie gesagt: Mir ist es das wert - schließlich bekomme ich auch etwas dafür zurück - wie @Ina so schön anfgeführt hat :-)


.....und nur weil es mir grade auffällt: das: 'ich bekomme etwas zurück' - beziehe ich auf mich selbst - auf die positiven Empfindungen, die ich habe - nicht auf die Erwartungen die ich vielleicht an den Anderen stelle.




nubis

Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Waldi(Guest) am 25 Juni 2009, 13:22:45
@ Nubis

Ja, auch Dir gebe ich natürlich in vielen Punkten ein klare Ja, ich kann Dir da nur zustimmen, kenne ich ja selbst dieses Gefühl:-)

Ich bin einfach nicht mehr Beziehungfähig, könnte mit keiner Frau auf die Dauer unter einem Dach mehr leben, es würde mich erdrücken, ständige Nähe, keinen Spielraum mehr für sich selbst zu finden...

Früher hatte ich immer den Fehler, mich selbst aufzugeben, mein Leben nur für den Partner auszurichten, aber alles nur für den großen Knall?

Nein!

Ich will es erst nicht nochmal versuchen, vermutlich würde ich mit dem Auto vor einen Brückenpfeiler fahren:-(

Nein!

Ich will meine Gefühle kontrollieren, ich lasse mir nie wieder wehtun!

Ist vielleicht schwer zu verstehen, aber wenn man diese Achterbahn einmal erlebt hat, wird es für viele etwas verständlicher:-)

Lieben Gruß

Waldi
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: nubis am 25 Juni 2009, 16:41:23


Seltsame Einstellung.... an eine Beziehung heran zu gehen mit dem Glauben, dass sie scheitern wird... ?

Ich denke doch nicht an das Ende, bevor es überhaupt einen Anfang gab?

Genau so seltsam wie jemand, der nach zwei Treffen die 'große Liebe' gefunden haben will, und meint, ein wenig 'flattern im Bauch' reiche für die Ewigkeit...


@Waldi

Ich unterstelle dir jetzt weder das Eine noch das Andere, sondern gehe im Gegenteil davon aus, dass du weißt wovon ich rede.


Der Tot meines Mannes

....hat mich fast um den Verstand gebracht
 
...hätte mich fast zerstört
 
...hat mein Leben aus der Spur geworfen

...hat eine schreckliche, tiefe Wunde hinterlassen...

Ja

Und ich möchte keinen Tag missen, an dem ich mit ihm zusammen war.


Und doch gibt jetzt jemand anderen.
Eine neue Liebe.

Vielleicht wird sie mir auch irgendwann Schmerzen bereiten ...auf die eine oder andere Art ...mehr oder weniger - je nach dem...

Und doch ...möcht ich auch davon - keinen Tag missen - einfach, weil ...es Liebe ist :-)



nubis

Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Gypsy am 25 Juni 2009, 16:56:29
... ich misch mich dann auch noch mal ein... ::)


Waldi, damit: "Früher hatte ich immer den Fehler, mich selbst aufzugeben, mein Leben nur für den Partner auszurichten" ist der "große Knall" glaub ich aber auch beinahe schon vorprogrammiert...

... überleg doch mal... Frauchen trifft Waldi, lernt Waldi als Waldi kennen, verliebt sich in Waldi...
... und dann wird aus Waldi plötzlich ein gesichtsloses Köterchen, das sich allen Launen von Frauchen anpasst und ihr ohne eigenen Willen hinterherdackelt... das ist dann ja nu nicht mehr der Waldi, den sie kennengelernt und in den sie sich verliebt hat...

... oder?


Nubis, das hast Du schön geschrieben.

Genau so ist es.

Auch wenn ich grade das Gefühl habe durchzudrehen.
Auch wenn es mir Angst macht, jemanden zu nahe an mich heranzulassen.
Auch wenn ich das Gefühl habe, dass mich diese Angst um den Verstand bringt.

Um nichts in der Welt würde ich auch nur auf eine einzige Sekunde mit ihm verzichten wollen. Auch auf die "schwierigen" Momente nicht.

Ob das nu Liebe ist... dafür ist es vielleicht noch zu "frisch"... aber es ist zumindest ganz nah dran :)

Und es ist das alles wert.
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: nobody82(Guest) am 25 Juni 2009, 17:25:11
Wenn ich ehrlich bin, kann ich Waldi gut verstehen. Mein ganzes Leben lang suche ich nach der Liebe und was hat es mir gebracht? Jedes verdammte mal wurde ich verletzt und enttäuscht. Lohnt sich das wirklich?

Zitat:

***Liebe ist eine Illusion...
 
Liebe kann verletzen...
 
Liebe kann dich um den Verstand bringen...
 
Liebe kann zerstören...
 
Liebe kann dein Leben aus der Spur werfen...
 
Liebe kann tiefe Wunden hinterlassen...
 
 
 
 
Nein Danke!***


Wegen der Liebe bin ich depressiv - Wegen der Liebe hasse ich mich - Wegen der Liebe bin ich seit Jahren immer nur unglücklich. Es wird Zeit, dass ich endlich "Nein Danke!" sage.
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: EinReh am 25 Juni 2009, 17:48:24
zum thema Fernbeziehung::::

sie können funktionieren, zb bei landwirten, die eingentlich nie wirklich zuhause sind.
nichtmal am wochen ende...sie haben keine wirkliche zeit für ne beziehung...trotzdem funktioniert es irgendwie.
auch wenns schwer ist.


:::Liebe ist nie verkehrt:::

ein berühmtes zitat sagt.

------------------------------------------------------------------------------------------
:::sei nicht traurig das es zuende ist, sei froh, dass es überhaupt passiert ist:::
------------------------------------------------------------------------------------------


ich weiß viele denken ich würde mich schnell in jemanden verlieben...aber ich bin manchmal lange im hintergrund.
ich habs teilweiße gespührt das es zuende ging...hab schon vorher getrauert...das macht einiges leichter.
jaaa...ich weiß übersinnlichkeit iss en bissel verschrien...aber es ist so.

ich werde schon iwie klarkommen, das bin ich immer wieer aufs neue.
ich würde mich ehrlichgesagt wieder verletzen, um wieder verliebt zu sein...
aber was ich dennoch anstrebe ist ein ewige beziehung ...familie, kinder...ein kleines bescheidenes leben.

ich habe mich der verliebtheit hingegeben, mit der hoffnung das es eine gute langfristige entscheidung ist.
ich habe noch nie meinen kopf abschalten können...dazu bin ich zu nüchtern.


aber naja...viele verwechseln verliebtheit, mit liebe...und wenn die schmetterlinge weg sind...
meinen sie die liebe sei auch futsch....((denke ich zumindest))
aber liebe muss aufgebaut werden, da führt kein weg vorbei...

ich denke...es kommt von der inneren einstellung an...was aus einer beziehung wird.
egal welche krankheit...manchmal sollte man sich verdammtnochmal zusammenreißen...
aber dafür...bin zb...nur einer von einer million...nichtig....es ist egal mich fallenzulassen...es gibt noch mehr...
aber...dann sollte man wenigstens richtig schluss machen,
und nicht mit schwamigen antworten, die sich gegenseitig selbst aufheben...
nur weil man angst hatt...es könnte tiefer gehen.


wenn man einen entschluss zieht, dann sollte man auch die konsequenzen dafür tragen,
feige weglaufen...und dann eventuell wieder kommen...nach einiger zeit...weil man sich eines besseren besind....
wieso macht man dann schluss....???
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: to_be_a_born_loser am 25 Juni 2009, 18:36:41
Hallo Leute,

ich melde mich jetzt hier auch mal kurz zu Wort...
Ich denke daß Demian und ich ein gutes Beispiel sind, daß solche Beziehungen, die in einem Chat ihren Anfang finden sehr wohl eine gut Chance haben können.
Vorausgesetzt man ist beim Kennenlehrnen ehrlich zueinander, wie auch im realem Leben.
Wenn man sich gegenseitig etwas vormacht, wird es zumindest wenn man sich dann in der realen Welt begegnet raus kommen und daran mit hoher Wahrscheinlichkeit dann scheitern.
Das ist aber auch so, wenn man sich beim Kennenlernen in der realen Welt etwas vorspielt...
Ich denke da ist kein wirklicher Unterschied.
Keiner kann sich dauerhaft verbiegen, oder gar aufgeben nur damit es passt.

Was mir sehr positiv auffiehl war, daß man im Chat sich nicht von äußerlichkeiten blenden lassen kann.
Sondern die Persönlichkeit im Vordergrund stand (sofern man natürlich ehrlich zueinander ist).

Was die Liebe ansich angeht...
Auch wenn ich schon einige "Achterbahnfahrten" hinter mir habe, würde ich niemals auf die Liebe verzichten wollen.
Liebe kann verdammt weh tun, vorallem beim Verlust.
Dennoch kann sie einem sehr viel Kraft verleihen um manche sehr schwere Situationen im Leben zu meistern.
Liebe kann einem Kraft, Geborgenheit, Wärme, Spass und Sicherheit geben.
Wirkliche Liebe ist was ganz großartiges ohne die ich das Leben nicht lebenswert empfinden kann.

Auch grade jetzt, wo ich meinem Vater beim Sterben zusehen muss und meiner Mutter in ihrer aussichtslosen Situation beistehen muss, wüsste ich nicht wo ich diese Kraft hernehmen könnte, wenn nicht aus der Liebe zu Demian.
Durch die Liebe zu ihm schöpfe ich die Kraft nicht aufzugeben.
Er gibt mir die Kraft, den Mut, den Zusammenhalt und vorallem die Geborgenheit, die ich jetzt wirklich brauche.

Eine Fernbeziehung auf Dauer ist natürlich nicht langfristig aufrecht zu halten und vorallem nicht wünschenswert.
Demian und ich haben uns hier kennen gelernt und sind nun seit mehr als 2 Jahren ein Paar.
Man möchte natürlich nicht nur am Wochenende zusammen sein wenn man sich liebt.
Gerade deshalb haben wir beide uns dazu entschlossen nun zusammen zu ziehen.

Liebe bedeutet aber auch, daß man seinem Partner sein eigenes "Ich", seine Persönlichkeit und seinen Freiraum lässt und ihn nicht verbiegt und einengt. Liebe bedeutet auch Toleranz.
Liebe ist auch keine "Einbahnstraße", es ist ein ständiges wechselseitiges Geben und Nehmen.

Soviel nun zu meiner Meinung...

L.G. eure Tobe
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: InaDiva am 25 Juni 2009, 18:48:21
Genau, es ist ein Geben und Nehmen...
Und das ist total viel wert, finde ich.
Das kann einem unheimlich viel Kraft geben.

Was die Äußerlichkeit angeht:
In meinen Liebsten habe ich mich auch verliebt,
ohne ihn vorher gesehen zu haben. Allein die vielen
Telefonate haben gereicht... Und als ich ihn dann
zum ersten Mal gesehen habe, war ich zudem auch
noch seeehr positiv überrascht^^
Davon abgesehen finde ich aber, dass das Aussehen
keine so große Rolle spielt, wenn man verliebt ist
oder sich wirklich liebt. Ist doch eigentlich völlig
zweitrangig! Okay, ich könnte jetzt auch nicht mit
jemandem zusammen sein, den ich "hässlich" finde
(wobei das natürlich Geschmackssache ist, aber ich
beziehe mich jetzt auf meinen eigenen Geschmack^^).
Klar, wenn man sich "real" kennenlernt, spielt das
Aussehen natürlich auch irgendwie eine Rolle. Nein,
es ist eigentlich gar nicht das Aussehen, sondern die
Ausstrahlung!
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: duke(Guest) am 25 Juni 2009, 19:22:46
Hallo waldi,
eigentlich wollte ich hier nicht mehr schreiben.
Aber als ich gelesen habe was du geschrieben hast,da hab ich gedacht ich schreibe selber.
Ich kenne das,sich Jahre lang verbiegen für andere,kein eigenes Leben,immer nur
die Kinder und der Frau alles recht machen.
Das kann nur schiefgehen,ich habs gemerkt.
Du kannst auch nicht an Liebe denken,wenn du immer noch an deiner Beziehung hängst
oder denkst.
Ja der Brückenpfeiler,all zu gut kenne ich das.
Meine Frau und ich haben uns nach 26 jahren getrennt,und ich Lebe nun mein
eigenes Leben,so wie ich es immer wollte.
Alleine aber ich verbiege mich nicht mehr ;)
Für keinen und für niemanden.
Es ist wie Nubis sagt,wenn du die Liebe triffst,dann bist du Machtlos und das ist gut so.
Ich habe eine sehr sehr gute Freundin in ihr gefunden,weil wir von vorn herein
wußten als wir uns das wir nur eine Freundschaft aufbauen wollen,
auf die ich Stolz bin und die ich nie wieder missen möchte.
Du kannst keine Liebe suchen,sie findet dich wenn du bereit dazu bist ;)

Gruß duke
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: duke(Guest) am 25 Juni 2009, 19:27:35
Sorry muß natürlich heißen,als wir uns das erstemal getroffen haben ;)
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: dejavu am 25 Juni 2009, 20:04:38
liebes reh

ich kann dich sehr gut verstehen

mir ging es dieses jahr einmal so und es war richtig schlimm für mich, als derjenige auf einmal nicht "mehr da war"
er war der einzige, mit dem ich noch "geredet" hab und auf einmal war er "weg" ohne ein wort- einfach so
ich wußte nicht, was ich falsch gemacht hab, es is genau dieses einfach weglaufen können, was mich damals so belastet hat
morgen werd ich aus der tagesklinik entlassen, die thera sagen, ich hab viel erreicht, aber der schlüssel zu meinem herzen ist einfach verschwunden....du hast mal in deinem gedicht geschrieben, wo ich mich wiedergefunden hatte emotional + dir gepostet hatte, der schlüssel ist weggeschmissen....
genau so fühl ich mich, weil ich auch jetzt in der realen welt wieder so enttäuscht wurde, das ich immer wd in meiner meinung bestätigt werde, das es besser ist, sich nicht mit der liebe zu befassen
ich weiß, das man sich viel verbaut damit, aber ich war auch durch lange lange therapie einfach nicht davon abzubringen, das ich das nie mehr zulassen werde, weil ich grad mal so einen level gefunden hab, auf dem ich (über)leben kann, ohne ständig zu weinen....
ich beneide alle, die es könne, und sogar leben dürfen
ich sag dir ganz ehrlich, ich weine jetzt schon wd bei diesem posting an dich, weil ich mich eben so hoffnungslos fühle, was das betrifft....

das du dir überhaupt noch gedanken machst und es erleben möchtest, finde ich sehr bewundernswert-bitte korrigiere mich, wenn ich es falsch verstanden hab-
was sich auch bei mir widerspricht ist eben diese tiefe innere sehnsucht, die ich aber eben immer negiere aus angst
sie sagen immer, ich muß es nur mal zulassen, aber das ist eine solche hürde

alles in allem stimme ich dir, was deine einstellung angeht und dein wunsch nach einem "normalen" leben voll und ganz zu
liebe hat viele facetten-verliebtheit, schmetterlinge, arbeit, gemeinsamkeit, individualität

dein gedicht damals war ja- glaub ich- für windstille
ich fand und finde es trotzdem immer noch passend für mich :-)

alle liebe
deja


Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Thaddaeus am 25 Juni 2009, 21:58:28

 @ Nobody

 Es wird Eine kommen und in Dein Herz schauen und sie wird DICH sehen,glaubs (siehe meinen Avatar,der mir schon ziemlich nahe kommt  ;) )

 @ Waldi

  Auch ich habe Narben auf dem Herzen aber "Narbe" heißt auch verheilt,nicht entzündet oder eiternd.

  Wenn Du dich der Liebe verweigerst ,verweigerst Du dich auch dem Leben.

  Nichts dauert ewig,sogar das Leben führt zum Tode hin.

  Also nicht entsagen,Du versäumst so viel (natürlich auch Schmerzen)

    Gruß Thaddäus
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: EinReh am 25 Juni 2009, 22:22:46
@ Tobe    .... hach ja..ihr wart schon von anfang an iwie meine helden was das anbelangt ;o)

@ Dejavu .... ich habs nicht für windsille geschrieben^^
                    für wen ichs geschrieben hab...
                    lass ich in meiner seele....




Sodareh Doreh
Who
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Waldi am 25 Juni 2009, 23:42:35
@Thaddäus

Ich verweigere mich der Liebe doch nicht, ich passe nur auf, dass es mich nicht von Herzen erwischt:-)

Ich habe ja eine Beziehung, aber wahre Liebe ist mir einfach zu gefährlich, ich versuche immer den Abstand zu halten, nur so bleibt mir vieles erspart.

Ich bin durch die Hölle gegangen, 16 Jahre hatte ich meine Frau über alles auf der Welt geliebt, letztendlich habe ich sie mit meinem Freund im Bett erwischt:-(

Nein, diese Erfahrung reicht mir, ich lebe mein Leben jetzt etwas leichter, nichts verpflichtet mich mein Herz noch einmal zu öffnen.

Es wird auch nicht mehr passieren, dafür habe ich immer Plan B in der Tasche - den Rückzug:-)


Lieben Gruß

Waldi
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Fee am 26 Juni 2009, 01:13:32

@Waldi

*** Ich bin durch die Hölle gegangen, 16 Jahre hatte ich meine Frau über alles auf der Welt geliebt, letztendlich habe ich sie mit meinem Freund im Bett erwischt:-( ***

16 Jahre lieber Waldi ... wie bei mir ... ja 16 Jahre und unser Sohn war 11 Jahre alt damals.

Und stell`Dir bloß mal vor.Kurze Zeit vorher,kommt mein Sohn aus der Schule und sagt:

" Mama von meinen Freunden,lassen sich so viele Eltern scheiden,könnte das bei dir und Papa auch mal später passieren ?"

"NEIN Dennis,da brauchst du dir keine Sorgen machen ! "

"Versprichst du mir das Mama ?"

"Na klar !"

Seitdem verspreche ich niemandem mehr iwas .


Ja,es war das Bett,auch bei ihm und niiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeemals,hätte ich das für möglich gehalten !

L.G. Fee
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: dejavu am 26 Juni 2009, 18:51:41
sry, wollte nur nett sein
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: EinReh am 27 Juni 2009, 07:44:09
@Dejavu :o*
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Jonas(Guest) am 27 Juni 2009, 08:35:01
Zitat
Liebe ist eine Illusion...
Liebe kann verletzen...
Liebe kann dich um den Verstand bringen...
Liebe kann zerstören...
Liebe kann dein Leben aus der Spur werfen...
Liebe kann tiefe Wunden hinterlassen...Nein Danke!

Du willst die Menschen aufwecken *räusper*, ihnen klar machen wie bescheuert sie sind.
Du hast Deine Perlen vor die Säue geworfen *kicher* und merkst bis heute nicht wer denn die Obersau ist.

Du redest von Liebe und willst eine Sklavin die Dir treu ergeben ist.

Wenn ich eine Frau liebe, und diese mich verlässt, dann darf es mich nicht erschüttern, denn was ich liebe will ich nicht besitzen.

Du stellst die LIEBE auf einem Level mit dem Alkohol oder der Milkaschokolade *hechel*

arme Sau und fress Deine Perlen selber ;-)
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: ClaraFall am 27 Juni 2009, 11:28:09
Liebe... was genau ist Liebe?
Jeder empfindet und beschreibt es anders.

Kann Liebe ewig halten?
Ist man glücklich wenn man liebt?
Was ist überhaupt eine glückliche Liebe?
Wo hört glücklich sein auf und wo fängt unglücklich sein an?
Wieso lässt in einer langjährigen Beziehung das schöne "Liebesglück" im Laufe der Jahre automatisch nach?
Oder tut es das überhaupt automatisch? Oder ändert es sich nur und lässt nicht nach wenn man darauf achtet und daran arbeitet?
Wieso scheinen manche immer Pech mit den Partnern zu haben? Machen die was falsch?
Muss man sich nicht einfach mit diversen Dingen in einer "funktionierenden" Beziehung abfinden?

100%iges Liebesglück auf ewig, gibt es das denn wirklich?

Egal ob eine Beziehung aus dem Internet oder real, man hat keine Garantie ob es hält und zum Glück kann man nicht in die Zukunft schauen.
Die Erfahrungen muss jeder selber durchleben.

Es kommt eben auch darauf an, was sich jeder unter Liebe vorstellt und was man von ihr erwartet oder auch nicht erwartet, dementprechend sind eben die Erfahrungen bei den einen schmerzvoller und bei den anderen weniger schmerzvoll.

Boah, was für ein bewegendes Thema :-)
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Waldi(Guest) am 27 Juni 2009, 14:22:28
@Jonas

Nein Jonas, wachrütteln will ich hier niemand... sollte eher ein kleiner Denkanstoß sein:-)

Wenn eine Ehe auseinandergeht, sind in der Regel beide Partner  daran beteiligt, also kann man nicht die Schuld nur auf einer Seite suchen.

Eine Sklavin?

Mit Sicherheit nicht, dann schon eher eine ungezwungene Beziehung ohne Verpflichtungen!

Perlen vor die Säue?

Trifft hier auch nicht zu, ich bin sehr sparsam mit meinen Perlen:-)

Ich rede auch nicht von Liebe, habe lediglich die Nebenwirkung beschrieben.

So sieht es aus...

@ClaraFall

Ja, jeder beschreibt  die Liebe anders, Liebe hat tausend Gesichter:-)

Liebe ist etwas unergründliches...

Liebe ist etwas unbegreiflich schönes...

Aber dennoch möchte ich dieser Sache in meinem Leben nicht mehr auf den Grund gehen, der Aufprall bei einer Bruchlandung kann sehr hart sein.

Waldi




Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: EinReh am 28 Juni 2009, 05:07:01
vergesst nicht das eigentliche thema^^
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Waldi(Guest) am 28 Juni 2009, 10:34:05
@ EinReh

Menno, jetzt habe ich Deinen Thread mit meinen Müll zugeschrieben, sorry:-(

Also zum Thema kann ich eigentlich nicht soviel beitragen, weil ich niemals eine Beziehung im Forum/ Chat anfangen würde.

Lieben Gruß

Waldi

Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Jonas(Guest) am 28 Juni 2009, 10:58:31
Also zum Thema kann ich eigentlich nicht soviel beitragen, weil ich niemals eine Beziehung im Forum/ Chat anfangen würde.
Lieben Gruß
Waldi[/quote]

Beziehung ist Beziehung und wie man sie sucht, in der Firma, im Sportverein, im Lokal, auf der Kirmes oder über die Zeitung. Nach meiner ersten Scheidung (damals 1989) gab es noch kein Internet, schaute ich jeden Samstag in die Rubrik *Heiraten/Bekanntschaften*

Gleich und Gleich gesellt sich gern, und wenn man ein Chaot ist wird man immer eine Chaotin treffen. Oder für die Frauen eben umgekehrt, eine Chaotin trifft immer auf einen Chaoten.
   Im Prinzip findet man sich immer selber. Der Partner hält mir mein schwarzes Spiegelbld vor. Am Anfang schwebt man auf Wolke sieben, aber bald kommt es zum Rosenkrieg ;-))

Es macht keinen Sinn ein Single zu sein, man muss durch den Wahnsinn durch um endlich geheilt zu werden.
Titel: meine erste Beziehung
Beitrag von: Jonas(Guest) am 28 Juni 2009, 11:29:54
Es macht keinen Sinn ein Single zu sein, man muss durch den Wahnsinn durch um endlich geheilt zu werden.
[/quote]

Meine erste konstruktive Lernbeziehung war mein Sohn. Jede Situation wo er es schaffte meine Aggression zu wecken, war für  mich eine Chance den Schaltfehler in meiner Psyche zu korrogieren.

Erst im Sommer 2000 wagte ich wieder den Schritt ins Arbeitsleben. Nun waren Chefs und Vorareiter meine Sparringspartner. Vorher traute ich mich das nicht, denn auch wenn die Zeit wo ich Kampfsport (Tae Kwon Do und JuJutsu) schon lange her war, für einen Mord im Affekt reiht es heute noch. In einem Konflikt nicht abzudrehen, sondern ruhig und gelassen zu bleiben, das war mein Lernziel.

Und erst im Frühjahr 2005 wagte ich mich wieder an den Sparringspartner Partnerin. Und wenn es meiner Partnerin nicht mehr gelingt mich *fuchsteufeufelswild* zu machen, dann habe ich meinen Wahnsinn besiegt........
oder? geht das Spiel weiter ????

http://www.youtube.com/watch?v=O92QxxgeCO8

Titel: Jenseitseinflüsse
Beitrag von: Jonas(Guest) am 28 Juni 2009, 11:41:31
Und wenn es meiner Partnerin nicht mehr gelingt mich *fuchsteufeufelswild* zu machen, dann habe ich meinen Wahnsinn besiegt........
oder? geht das Spiel weiter ????

http://www.youtube.com/watch?v=O92QxxgeCO8

[/quote]

Mein Großvater konnte problemlos ein Bierchen trinken, obwohl er viele Jahre Frontsodlat war. Nach diesem Horror (auch in der Hölle von Verdun) ohne Medis und Therapie ein sucht- un depressionsfreies KLeben zu führen, war eine Meisterleistung.

  Der Wahsinn wird vom Jenseits gesteuert und das einzig wirksame Mittel (also bei meinem Opa und mir) liegt in der Lehre der heiligen katholioschen Kirche. Rosenkranz, Weihwasser und Heiligenbilder!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  Ihr könnt lachen so laut ihr wollt, gestern am Altstadtfest in Lauf konnte ich wieder lachen, wo ich etliche Therapiefans wieder surzbesoffen gesehen habe..............

Jonas
Titel: Rückfall
Beitrag von: Jonas(Guest) am 28 Juni 2009, 12:10:09
  Ihr könnt lachen so laut ihr wollt, gestern am Altstadtfest in Lauf konnte ich wieder lachen, wo ich etliche Therapiefans wieder surzbesoffen gesehen habe..............

Jonas[/quote]


sieben Monate hat es die Liane geschafft das der Beppi trocken blieb. Gestern hatte er einen Rückfall.
Mein Leben war gepfastert mit Vollräuschen bis zum Filmriss. Mit vier Jahren hatte ich meinen ersten Vollrausch und mit 12 Jahren konnte ich schon einen Russen unter den Tisch saufen.
   Ich war der typische Quartalssäufer.

Im Gegensatz zum Forum hier, bin ich im realen Leben absolut stumm ;-)
Von psychischen Problemen habe ich keine Ahnung und meine Kommentare sind flach (nachts ist es dunkler wie am Tag)

Später wurde die Lisa von der Polizie angerufen, nun musste si besoffen zur Polizi wanken, um ihren besoffenen Sohn abzuholen. Der Beppi war auch dabei und fing dann auf der Polzeiwache damit an, das man gegen den Jugendalkholismus stärker einschreiten muss....................

Sauft euch zu Tode................mehr kann ich nicht dazusagen

Ich hatte gestern einen Caipi, eine Bowle und zwei Bier.
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Ladeeda am 28 Juni 2009, 12:45:54
Hmmm, aber wenn die Partnerin oder der Partner einen GARNICHT mehr fuchsteufelswild machen kann, stimmt da doch genauso etwas nicht.... ein bischen wild gehört doch auch zum Leben:) Nur noch Ruhe und Gelassenheit.... das wäre doch dann auch Gleichgültigkeit. Und warum sollte ich eine Beziehung führen, wenn mir der Partner gleichgültig ist. Das richtige Maß ist wohl wieder entscheidend....

Zum Thema Beziehungen im Chat:.... ich glaub es ist egal wo man seinen Partner findet... ob im Chat oder am Arbeitsplatz oder sonst wo. Schief gehen kann es immer und gut gehen ebenso. Wovon ich persönlich nicht soviel halte sind diese ganzen Singlebörsen... aber das ist Ansichtssache.
Ich kann Waldi`s Meinung sehr gut verstehen und ich denke Angst vor Verletzungen usw kennt fast jeder... aber ich glaube ohne Liebe hört man auch auf zu leben....
Titel: Re: Rückfall
Beitrag von: Jonas(Guest) am 28 Juni 2009, 12:51:16
Ich hatte gestern einen Caipi, eine Bowle und zwei Bier.[/quote]

Als Wahnsinniger hat man eben einen wahnsinnig angespannten Parasympatikus (wägedadive nervensüsdeem).
Alkhohol ist eine Variante der Tiefenentspannung. Die Heilung ist es, diese Anspannung dauerhaft zu entspannen.

Scharfer Sex mit einer ebenfalls wahnsinnigen Partnerin kann ein guter Alkersatz sein, aber auf die Dauer bringt das auch nix, denn man muss den Level immer steigern.

 E N T S P A N N E N...........ist die Lösung

Der Knoten sitzt im Geist. Man fühlt etwas, der Körper reagiert, nun müsste man nur noch den DENKFEHLER finden.

Wer dem Vater oder dem Sohn spottet de kann vergeben werden. Wer aber dem heiligen Geist spottet, dem wird nicht vergeben.

Das Dreieck von Körper Geist und Seele, lässt sich nur über den Geist auflössen, man muss seine eigenen Denkfehler (Tiefenprogrammierung) finden und auflössen.  
   13 Jahre sind eine lange Zeit und gestern konnte ich unter den ganzen Rauschkugeln ganz stolz auf meinen Weg sein.


amen
Jonas
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Jonas(Guest) am 28 Juni 2009, 13:00:40
Am ersten ist Übergabe, und ich muss jetzt auf die Baustelle.

Zitat
Hmmm, aber wenn die Partnerin oder der Partner einen GARNICHT mehr fuchsteufelswild machen kann, stimmt da doch genauso etwas nicht.... ein bischen wild gehört doch auch zum Leben:)  quote]

Gedanken rüberzubringen ist nicht leicht. Mein ZIEL ist und war es ohne RITALIN arbeiten zu können.
Es sind Muster, die aufgelösst wewrden müssen.

Meine Störung hat viel mit Unordnung, Chaos und Schmutz zu tun.
Wie in " 100 Tagen von Sodom " entwürdigt und gedemütigt zu werden. Kot fressen müssen, Stiefel leckenmüssen und nach dem analen Missbrauch noch ein treudoofes un dankbares gesicht machen müssen.
Sie habn mich zum unuchen gemacht. Mir meine Männlichkeit gestohlen, und das hole ich mir wieder.


jonas
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Waldi(Guest) am 28 Juni 2009, 13:16:10
@Ladeeda

Ohne Liebe hört man auf zu leben - da ist natürlich was dran:-)


Ich habe ja nie behauptet nicht zu lieben, lediglich nicht mehr so tief und innig, dass es mich völlig unkontrolliert aus der Spur schleudern kann.

Mein Herz wird niemals ohne Liebe sein, es ist nur etwas erwachsener geworden, folglich hört es auch auf meinen Verstand, ich kann es kontrollieren:-)

Lieben Gruß

Waldi
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Fee am 28 Juni 2009, 17:07:38

***Im Gegensatz zum Forum hier, bin ich im realen Leben absolut stumm ;-) ***



*Pfote geb`*

... außer bla,bla Endlosschleife.



***Ich hatte gestern einen Caipi, eine Bowle und zwei Bier.***



Was ist das denn Jonas ... LIEBE ?  Liebesersatz ohne Kontrollverlust ?  ...  


Na und ... ich hatte 1 Balley`s,1 Wodka Melone und 1 Batida de coco /FLASCHEN ... und nu`, Entspannung pur ja und viiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeel LIEBE oder ....


@Waldi .... hey Waldi .... oder mein Herzchen unter Kontrolle ... hast Du es Dir dafür rausgerissen und tief im Garten vergraben ???


Ich habe mal iwo so`n Spruch gelesen,daß Herz und Verstand,Hand in Hand miteinander gehen sollten.Und meine ,verkehren aber nichtmal auf freundschaftlicher Basis miteinander.


Oder so ?


http://i31.photobucket.com/albums/c364/carrielynne1/cute-emo-guys/cute-emo-12.jpg



L.G. Fee


Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: dejavu am 28 Juni 2009, 18:22:35
genau, vergessen wir nicht, worum es hier gehen soll....

Beziehungen im Chat --iwi sehr unlogisch und trotzdem geschehen
                                  viele äußere umstände werden außer Kraft gesetzt
                                  man lernt sich kennen, wie es in real world niemals passieren würde

frage!! was passiert nun, wenn man sich gegenübersteht??
ist es nicht so, das es sogar vielen im chat schon zu tief geht, wenn man mal einordnungsgemäßes gespräch führen möchte
oder es ganz und gar nicht geht, weil irgendein ...... stört...
oder ganz einfach, weil man selbst stört

aber zurück zum eigentlichen...

ich weiß nicht, ob es möglich ist, alle begleitumstände außer acht zu lassen, die man im chat nicht hat
wenn man sich super versteht und sich gegenübersteht
und dann fallen alle klappen?? mir schon passiert puh, schwierig, schwierig..

kann man so über den dingen stehen, das man das äußere einfahc negieren kann
oder
liebes reh,
meintest du reine chatbeziehungen? wo man sich niemals trifft?
weil
iwi ist ja auch ein reiz dabei
der mensch will ja immer mehr....

also, bei mir war es n einmaliger ONS
ohne gefühle
die waren einfahc weg beim sehen
aber
vllt hab ich da zu hohe erwartungen...
Titel: Die Freuden des Lebens
Beitrag von: Jonas(Guest) am 28 Juni 2009, 18:25:46
***Ich hatte gestern einen Caipi, eine Bowle und zwei Bier.***
Was ist das denn Jonas ... LIEBE ?  Liebesersatz ohne Kontrollverlust ?  ...  
[/quote]

Genuß ist das Einatmen! Einen Schweinebraten und dazu ne Maß Bier, es gehört in Franken dazu ;-)
Auf einen Altstadtfest was trinken zu können, ohne zu den torkelnden Alkleichen zu gehören.

Im Jahr 2001 habe ich in der Alkklinik Engelthal in der Gruppenstunde folgenden Satz gesagt
  JESUS IST DER EINZIGE THERAPEUT DER EINE KRANKE SEELE HEILEN KANN

Und wie der Thera und die Mitpatienten gelacht haben. Gestern habe ich zwei von diesen "Lachern" sturzbesoffen am Gehsteig liegen sehen. Ein bischen musste ich schmunzeln, auch wenn das Thema Alkoholismus nicht zum Lachen ist.

Jedes Suchtmittel verliert dann seine Macht, wenn ich den Gegenpol zur Habsucht stärker mache und der Gegenpol ist.................... DIE LIEBE

amen
Jonas, der jetzt nochmals auf Altstadtfest geht
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Ladeeda am 28 Juni 2009, 20:03:37
Ja Waldi, ich glaube ich verstehe auch was du meinst UND ich glaube auch nicht, dass es verkehrt ist wenn man mit tiefen Gefühlen vorsichtig umgeht. LIEBE muß sich ja auch nicht zwangsläufig auf einen Partner konzentrieren....   um ehrlich zu sein, habe ich mit der "Liebe" ja sowieso Schwierigkeiten und mit dem "leben" noch mehr...

Aber das war ja nicht das Thema;-) Deshalb halt ich mal lieber die Klappe *g*

Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Waldi am 29 Juni 2009, 00:57:49
@Ladeeda

Na wenigstens eine die mich hier versteht:-)

Ich halte hier auch besser  meine Klappe, sonst denkt unsere Fee noch, ich sei ein ferngesteuertes Wesen von einer anderen Welt:-)

@Deja

Ja, Du hast es schon auf den Punkt gebracht, wenn man sich gegenübersteht, sind es oft Erwartungen, die der Realität nicht standhalten werden, weil man sich im Chat/ Forum ein Traumbild erschaffen hat.

Da treffen sich zwei Menschen, haben zwar Bilder  ausgetauscht, aber die Magie, die man sich über Wochen aufgebaut hat, kann sehr schnell verfliegen:-)

Lieben Gruß

Waldi
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Johnny(Guest) am 29 Juni 2009, 01:28:29
Jonas, pass bitte auf DICH auf - du machst auf mich in letzter Zeit wieder so einen verzweifelten/unsicheren Eindruck.

Beziehungen im Chat können auch gut gehen. ABER...
...sagt ein Blinder zum anderen: "Komm, ich zeige dir den Weg". Zwei depressive Leute ziehen sich höchstwahrscheinlich eher beide gegenseitig auf den Boden, als dass sich beide gegenseitig stützen. Ich sage noch immer: Man muss zuerst mit sich alleine klar kommen, bevor man den nächsten Schritt wagen sollte und es zu zweit versucht.
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Jonas(Guest) am 29 Juni 2009, 01:55:48
...sagt ein Blinder zum anderen: "Komm, ich zeige dir den Weg". Zwei depressive Leute ziehen sich höchstwahrscheinlich eher beide gegenseitig auf den Boden, als dass sich beide gegenseitig stützen. Ich sage noch immer: Man muss zuerst mit sich alleine klar kommen, bevor man den nächsten Schritt wagen sollte und es zu zweit versucht.[/quote]

Du meinst also es ist besser sich als Kranker einen *gesunden Menschen* zu suchen ;-)

Wenn man mit sich alleine klar kommt, dann braucht man keinen Sparringspartner mehr.
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Fee am 29 Juni 2009, 10:12:33

Also ich denke chat oder nicht,alles hat mal wieder seine  Vor- und Nachteile.Ist man vllt. sehr schüchtern und geht "wenig raus",kann man virtuell jemanden "ganz in Ruhe" kennenlernen und dann iwann treffen.

Was dann trotzdem gleich oder später schiefgehen kann.

Genauso bei einem persönlichen Kennenlernen,ist alles möglich.

Fremdgehen,andere Betrügereien ...... gleich oder später .... selbst nach Jahrzehnten.



@Waldi ..... ferngesteuertes Wesen ... niiiiiiiiieeeeeeemals  ;)


http://journal.mycom.co.jp/special/2002/aibo/images/56.jpg


... upp`s,verstehe Dich doch auch,verstehe bloß nicht wie Du das schaffst.
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Ladeeda am 29 Juni 2009, 11:29:24
Zitat


Aber LIEBE braucht man immernoch ;-)))


Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Waldi(Guest) am 29 Juni 2009, 12:01:33
Menno, Waldi kann einfach seine Klappe nicht halten:-)))


Ich finde Beziehungen mit verheirateten Frauen am besten, die sind nicht so Besitzergreifend, sind auch nicht ständig eifersüchtig:-)

So ein Leben ist einfach nur schön und ungezwungen, und ich habe keine Verpflichtung, folglich brauche ich niemals ein schlechtes Gewissen zu haben:-)

Chatbeziehungen würden für mich persönlich niemals in betracht kommen, Freundschafften da wohl eher:-)

Wie gesagt, ich habe mal einen sehr lieben Menschen aus unserem Chat/ Forum real getroffen, war sehr positiv beeindruckt, weil dieses Treffen eigentlich nur deswegen stattfand, weil ich wissen wollte, wer mir da über Wochen immer so liebe Mails geschrieben hatte.

Seither sehe ich hier auch vieles mit Verständnisvollerem Blick, denn hinter jeden Nick, kann auch ein sehr liebenswerter Mensch stecken:-)


Lieben Gruß

Waldi, der gerade über einen Berg Abrechnungen brühtet:-)
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Lastmanstanding am 01 Juli 2009, 03:05:00
Nun die Liebe ist ein heikles Thema, aber anders als in meinem früheren Leben bin ich nun heute nicht mehr davon überzeugt das jeder Mensch in der Lage ist gleich zu lieben bzw. hat ein anderes Verständnis von Liebe.

Zunächst mal die Liebe in der Literatur zb ist ja anders als im Film, während es im Film eigentlich immer ein Happy End gibt, endet es in der Literatur fast immer tragisch man nehme zb Romeo und Julia, Faust usw. Nun warum ist das so ? Eine gute Frage ich glaube mittlerweile das Liebe eine Form der Vollkommenheit in den Köpfen der Menschen ist, die immer erreicht werden will aber unerreichbar bleibt, daher finden die meisten ja die traurigen Liebesgeschichten auch so schön. Schön traurig eben. Der Liebeskummer und der damit verbundene Schmerz, Einsamkeit usw hat aber noch etwas anderes zur Folge, es schafft kreativität/genialität, Goethe hätte wohl niemals "Faust" geschrieben wenn er nicht selbst in seinem Leben Schmerz erlebt hätte.

Was aber in unserer Gesellschaft falsch läuft und was auch viel Grund für kaputte Beziehungen ist, sind zb Werte.
Da sich um Kinder und die Vermittlung von Werten in unserer immer schneller rotierenden Gesellschaft nicht mehr gekümmert wird "verrohen" auch immer mehr Menschen auch emotional. Sie haben kein Unrechtsbewusstsein mehr, weil sie es nie gelernt haben und es ist ihnen auch egal was mit ihren Mitmenschen passiert auch in Beziehungen. Purer Egoismus sind die Auswüchse davon, diese Menschen sind meist nicht mehr in der Lage "gemeinsam" zu denken, sondern leben in ihrer emotional "kalten" egoistischen Welt.

Eine Antwort darauf hab ich selbst auch nicht, allerdings sind es Dinge die ich immer mehr feststelle.
Ich kann Waldi absolut verstehen, eine Abschottung ist absolut wichtig, gerade bei diesen Menschen die ich genannt habe. Denn da gibt es ein schönes Zitat aus nem Film.

"Irgendwann hat jeder seinen Zerreisspunkt, sie und ich ebenfalls Col. Kurts ist an seinem angekommen."
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: Waldi(Guest) am 01 Juli 2009, 09:04:54
@ Lastmanstanding

Mach Dir nichts aus diesen Worten, Hauptsache ich hab es verstanden - finde es nur sehr feige, wenn man eine Beleidigung als Gast schreibt:-(

Lieben Gruß

Waldi
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: InaDiva am 01 Juli 2009, 12:06:49
Ich hab mich drum gekümmert und die völlig sinnlosen
Beleidigungen / Beiträge rausgenommen. Zurück zum
Thema bitte ;)

Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: gast(Guest) am 01 Juli 2009, 12:09:14
so sinnlos waren die nicht
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: InaDiva am 01 Juli 2009, 12:15:20
"Schwaller", "Armes Baby" und "Such Dir mal enen Job" als
Antworten auf Lastmanstandings Beitrag ergeben keinen
Sinn, gehören nicht zum Thema, sondern sind persönliche
Angriffe und bringen uns in dieser Diskussion nicht weiter ;)


Also bitte, schön beim Thema bleiben!
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: gast(Guest) am 01 Juli 2009, 12:28:54
wird schon nicht zusammenklappen der gute lastman
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: InaDiva am 01 Juli 2009, 12:35:05
Wird er auch nicht, aber darum geht's nichts.
Wenn Du ein persönliches Problem mit ihm hast,
dann sprich doch bitte im Chat oder per PN mit
ihm darüber. Hier gehört es nicht hin.

Das Thema lautet "Beziehungen im Chat" ;)
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: DarkJayRose(Guest) am 01 Juli 2009, 13:54:05
Zitat
...sagt ein Blinder zum anderen: "Komm, ich zeige dir den Weg". Zwei depressive Leute ziehen sich höchstwahrscheinlich eher beide gegenseitig auf den Boden, als dass sich beide gegenseitig stützen. Ich sage noch immer: Man muss zuerst mit sich alleine klar kommen, bevor man den nächsten Schritt wagen sollte und es zu zweit versucht.


Also
da kann ich nicht zustimmen.

Ich hatte eine Beziehung zu einem "gesunden"
und es ging wirklich extrem besch*ssen schief
...
er konnte meine Krankheit nicht verstehen
ich konnte mich auf Grund der Ängste nicht klar ausdrücken
er wollte mir keine Zeit geben
bla bla bla

Jetzt hab ich Laki
und er kann mich verstehen
klar, nicht immer
(und auch du mein kleiner bist manchmal etwas zu aufdringlich mit deiner Fragerei)
aber er versteht, dass das auch wieder weggeht
und ich manchmal Sachen sage
die ich einfach aus Angst denke
die vollkommen irrational sind und und und

UND das mit uns ist eine *trommelwirbel*
Internetbekanntschaft
(hab echt das thema richtig mit eingebaut *freu*)

so, meine Meinung zum Sonn... ähm Mittwoch
DarkJayRose
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: EinReh am 03 Juli 2009, 00:44:03
ThX inaleinchen :o*
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: KoLa am 13 Juli 2009, 18:17:22
also ich bin mit jay die ich ja bisher auch nur über internet kenne richtig glücklich, ich denke nicht dass es größere unteschiede zwischen über internet und "echt" gibt, außer dass man sich dank der anonymität des internets besser kennen lernt.
Titel: Re: ::::Beziehungen im Chat::::
Beitrag von: dejavu am 13 Juli 2009, 20:11:04
ja, richtig richtig

aber das sehen...puh, das gegenüberstehen reißt manchmal rein

ich bin da echt nicht von glück verfolgt...:-(

aber, ich ...naja...ich geb nicht auf

sch...liebe....

ich würde lieber haben, man kommt ohne sie aus
ich meine, ich mach das seit 10jahren
aber so richtig glücklich bin ich anscheinend damit nicht
sonst würd ich nicht immer wd was versuchen...
aber mit jemand ist auch soooooooooooooooooooooooo
kompliziert......
wo ich doch so
exzentrisch, narzisstisch und aggressiv....
einfach so
histrionisch bin..... für alle nichtwissenden : kurz gesagt eine männermordende schlampe, aufreizend gekleidet, viel wert auf das äußere legend, die sich an die kerle ranschmeißt um ihr tiefstes innerstes bedürfnis- geliebt werden zu wollen- zu erfüllen, leider trifft sie immer auf die falschen männer, denn ihr unterbewußtsein- was für eine farce- sucht sich genau die aus, die aus, die ihr vom säuglingsalter an am meisten weh getan haben....
*zwinker fee, richtig so?*
wer will denn sowas??????????????????????

eure *großekulleraugenmachende* deja