Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: innere Stimmen  (Gelesen 3219 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

EngelCarmen

  • Gast
innere Stimmen
« am: 15 Juli 2008, 22:43:27 »

Ich wollt euch einfach mal fragen ob ihr das kennt und erzählen, dass es bei mir gerade wieder
sehr schlimm auftritt. Man denkt, es geht einem ganz gut und auf einmal redet einem innerlich
irgendwas ein, dass man nichts wert sei, sagt schlimme Beleidigungen und andere Dinge. *seufz*
Es ist nicht so, dass ich Stimmen höre...
aber es ist wie ein Zwang, der von innen kommt.
Man wird fertig gemacht.
Es ist schwer damit umzugehen und es tut einfach nur weh. Verstehen tut es kaum jemand und
wenn vielleicht doch, mag man gar nicht darüber reden, weil es oft so plötzlich auftritt wie ein Schlag
ins Gesicht.
Und obwohl vielleicht gar kein Grund besteht, kommt es immer wieder...
Gespeichert

InaDiva

  • YaBB Administrator
  • Senior Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 21.086
  • Alone in the dark!
Re: innere Stimmen
« Antwort #1 am: 15 Juli 2008, 22:46:41 »

Hallo Engel,

Genau darüber habe ich erst vor wenigen Tagen im Chat geschrieben.
Bei mir sind es, denke ich, andere Dinge als bei Dir, aber vom Prinzip
her ist es das gleiche. Mir sagt meine innere Stimme ständig, dass ich
mich umbringen soll, endlich Suizid begehen. Das ist hart, tut weh und
man kann sich gar nicht dagegen wehren! Das einzige, was man tun
kann, ist zu versuchen, sich irgendwie abzulenken. Aber das finde ich
gar nicht mal so einfach, weil die "Stimmen" immer wieder kommen...

Ich denke, dass sie das Innerste widerspiegeln, das was man selbst von
sich hält oder über sich denkt. Keine Ahnung, ob es stimmt, ist nur so
eine Vermutung von mir...


Alles Liebe!
Ina
Gespeichert
„I couldn't sleep and wouldn't sleep when love came and told me I shouldn't sleep“

youandme

  • Gast
Re: innere Stimmen
« Antwort #2 am: 16 Juli 2008, 17:54:27 »

also prinzipiell kann ich dazu leider nichts sagen, aber mein thera meint häufiger in mienen stunden, dass ich mir selbst wohl nicht genüge, dass ich mir quasi selbst nichts wert bin u. deshalb so-und-so handle (muss hier jetzt nicht wieter ausgeführt werden).
aber ich denke auch wie ina, dass es womöglich das eigene ich ist. doch wem soll man das so sagen: hey du, hör mal, ich verachte mich selbst. die würden einen ja wirklich für bekloppt halten. und man selbst sich doch eigentlich auch. also verdrängt man es. ist sicher keine schlechte idee - wenn ich nochmal von meinem thera reden darf: wir würden sterben wenn wir nicht verdrängen könnten. ABER aufgeschoben ist nicht aufgehoben. es kommt wieder. vielleicht nicht mehr ganz so schlimm, vielleicht aber doch. zumin. so lange bis man es verarbeitet hat - denk ich.
Gespeichert

Adrenalinpur

  • Gast
Re: innere Stimmen
« Antwort #3 am: 16 Juli 2008, 19:27:03 »

Hallo ihr,

ich denke wenn man innere Stimmen hört, kann das verschiedenste Ursachen haben.Der Begriff ist in der Medidation und der Esotherik bekannt. Da bedeutet er, dass der eigentliche Kern des Bewußtseins danach schreit, dass die Schale aufhört sich von Stress und Alltäglichem zumüllen zu lassen.

In der Psychologie hat diese Phänomen meist eine andere Bedeutung und das trifft meiner Meinung dann zu wenn diese inneren Stimmen bedrohlich wirken. Dann kann nämlich eine Bewußtseinsspaltung vorliegen, das eine Ich kann das andere Ich nicht mehr verstehen.  Und esschiebt Fehler immer auf das andere Ich.

Einstiegslink:

http://www.wer-weiss-was.de/theme52/article1880926.html
Gespeichert

Fee

  • Gast
Re: innere Stimmen
« Antwort #4 am: 18 Juli 2008, 18:50:11 »

Liebe Engel,

möchte Dir schon länger antworten,weiß aber nicht wie in Worte fassen,daß ich dieses Gefühl,welches Du beschreibst,sehr gut kenne und ich schon länger daran arbeite,meine Selbstwertschätzung zu verbessern.

Manche Menschen sind sehr laut,nehmen viel Platz in Anspruch,Du aber fragst hier leise......und Dein thread
verschwindet,auch still und leise,nach Hinten,bis er verschwunden ist.

Also,hieß es erstmal,thread wieder vor holen und überlegt und aufgeschrieben.....was könnte Dir helfen.

Es gibt natürlich eine Menge Menschen,die sicher nichts Böses getan haben und trotzdem das Gefühl des sich
unwert fühlens kennen.

Aber jetzt ewig rumrecherchieren,woher,warum,wieso,weshalb,der Einzelne sich selbst nicht wertschätzt,wäre
zu mühsam und auch erstmal unnötig,weil man sich auch so helfen kann und dafür hier echt ne´gute Seite:


http://www.psychotipps.com/selbstwert.html


"Glück-so zerstörst du es garantiert" anklicken und dann"Die 33Saboteure des Glücks" anklicken(jeder einzelne
Punkt ist anklickbar und wird "lustig" erklärt,garantiert nicht langweilig.

Viel "Spaß" dabei,mir hilfst langsam und ich hoffe Dir auch !

*Ein Flügelwesen,ein anderes liebes Flügelwesen mal ganz lieb knuddelt*
Gespeichert

nachtwind

  • Gast
Re: innere Stimmen
« Antwort #5 am: 21 Juli 2008, 07:28:26 »

hey engel.. :-)
kennst du die Teilpersönlichkeiten?
Dass jede Person
Teilpersönlichkeiten hat?
Nun, ich denke, was du da beschreibst, ist das, was geschieht,
wenn dein Kritiker sich zu Wort meldet.
Es ist eine erste
und tiefe
Übung, wenn man seine Teilpersönlichkeiten kennenlernen will,
dass man sein inneres Kind aufruft
und den inneren Kritiker dazu.

Die Psychosynthese arbeitet viel damit.

Ich denke, dein innerer Kritiker
ist zu allein.
Aber um Genaueres herauszufinden, was da helfen kann,
deinem inneren Kind, deinem inneren Kritiker
und dir!... :-)
müsstest du genauer schauen....
so wie du einzigartig bist in deiner Not,
so ist auch der Weg, der für dich gut ist,
einzigartig
:-)
Gespeichert

EngelCarmen

  • Gast
Re: innere Stimmen
« Antwort #6 am: 21 Juli 2008, 09:04:00 »

vielen Dank für eure Antworten! Da steckt so viel Wahres drin und ihr helft mir damit sehr!

@Fee: Die Seite ist wirklich nicht schlecht, da muss ich mich mal eingehender damit beschäftigen *Flügelwesen sich freut und dich lieb reknuddelt*
@nachtwind: ich hätte es nicht besser ausdrücken können
der innere Kritiker (der 100% die Stimme meiner Mutter ist) und das innere Kind (Engelchen)... *seufz* danke auch dir!

Wisst ihr, was Marc immer sagt: Diese unsere Sensibilität ist nicht nur Schwäche, sondern eine große Stärke.
Ich schließe mich ihm an, auch wenn ich noch viel lernen muss.

*verkuschel euch alle*

Euer Engel

Gespeichert

Fee

  • Gast
Re: innere Stimmen
« Antwort #7 am: 22 Juli 2008, 17:30:34 »

Liebe Engel,

habe noch unter Medien und Links.........was Interessantes zum Thema Selbstwert,zum Angehören reingestellt,

macht vllt. mehr "Spaß" als lesen.

L.G. Fee
Gespeichert

21HEIDI

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 4.416
  • Ich mag dieses Forum!
Re: innere Stimmen
« Antwort #8 am: 24 Juli 2008, 13:01:04 »

Hallo EngelCarmen!
Also diese "innere Stimme" habe ich nur,wenn ich mir einer Schuld bewußt bin.Und das bin ich mir eigentlich fast nicht.
Ansonsten sage ich mir höchstens,daß ich eben ein Mensch bin und daß ich SELBST mein Leben zu leben habe.
Jeder Mensch macht mal Fehler und ich entschuldige mich klarerweise auch dafür,doch wer das nicht einsieht,der soll mich mal...
Du weißt schon,was ich meine.
Und somitkomme ich auch nicht ins krübbeln,daß........
Lieben Gruß,
HEIDI (44) :-)
Gespeichert

sunshine250

  • Gast
Re: innere Stimmen
« Antwort #9 am: 24 Juli 2008, 14:20:11 »

 :) hallo *kuscheltier* also ich hab mir das grad mal alles so durchgelesen,leider kann ich dazu auch nicht so viel sagen,ich kann dir aber etwas aus meinem Leben erzählen.Meine innere Stimme ist eigentlich mein bester Freund,nur kommt es auch manchmal vor das *mein bester Freund* anfängt zu spinnen,und meint mir einreden zu müssen wie schlecht und unfähig ich bin,rufe ich mich immer selber zurück,versuche mich selber zu distziplinieren.Ich sag auch nicht das des einfach ist ,aber ich habe meiner inneren Stimme auch vieles zu verdanken und erlaube ihr auch mal *rumzuspinnen*.Ich bin *leider* ein Gefühlsmensch ,und achte eigentlich immer auf mein inneres Gefühl.Ich denke helfen konnte ich nicht,aber ich wollte dir eigentlich mitteilen das ich sowas auch kenne. *dir Sonnenstrahlen schick *
Gespeichert

SaVoY

  • Gast
Re: innere Stimmen
« Antwort #10 am: 29 Juli 2008, 13:31:14 »

auch ich kenne das..bei mir kommt es immer dann, wenn alles wieder besser werden könnte.. dann hauen mich die stimmen um. in letzter zeit kann ich kaum noch essen... immer wieder sagt mir mein gefühl es könnte vergiftet sein.. schwachsinn.. ich weiß. aber dieser zwang lässt es nicht zu. vielleicht kommt es auch daher, dass es in meinen beruf von vorteil ist schlank zu sein und ich mir innerlich den druck gebe.
aber auch bei mir ist es nicht in form einer stimme sondern eher ein bauchgefühl dass sich über meinen verstand setzt.
 liebe grüße savoy
Gespeichert
Seiten: [1]