Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: Heilungsprozess für Adoptierte: Ein Weg zur Verarbeitung  (Gelesen 1295 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ina

  • YaBB Administrator
  • Senior Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 26.426
  • Alone in the dark!

Ich bin vor ein paar Monaten durch Zufall auf einen Artikel über Kinderheime der ehemaligen DDR gestoßen, den ich spannend und schockierend zugleich fand, der aber sofort meine Neugier auf dieses Thema geweckt hat. Daraufhin habe ich mich immer mal wieder damit beschäftigt und auseinandergesetzt, wie es dort damals teilweise zugegangen ist und auch wie es in der heutigen Zeit ist; habe mir Webseiten von ehemaligen Heimkindern angeschaut, von deren Erfahrungen und Erinnerungen gelesen, etc... Ist in einigen Fällen wirklich keine leichte Kost, selbst wenn man kein "Betroffener" ist! Ich finde es auf jeden Fall sehr interessant, insbesondere auch was die psychischen Folgen / Folgeschäden bei den Heimkindern anbelangt, die noch bis ins Erwachsenenalter andauern können, da sich das Erlebte oftmals nur sehr schwer verarbeiten lässt und die seelischen Wunden nicht einfach so "vergessen" werden können.

Letzten Endes bin ich jedenfalls beim Thema Adoption gelandet, was ja häufig auch mit Heimaufenthalten in Verbindung steht. Mit Adoptionen ohne (vorherige) Aufenthalte in irgendwelchen Einrichtungen, also schon direkt nach der Geburt oder im frühen Kindesalter, hat dies (sofern ich denn alles richtig verstanden / interpretiert habe) allerdings gar nicht so viel gemein und ist eigentlich auch nicht oder nur in einzelnen Punkten damit vergleichbar. Wie dem auch sei – durch meine Recherchen bin ich jetzt jedenfalls auf ein Buch von Cornelia Nietzschmann aufmerksam geworden, in dem es um die Entwicklung Adoptierter, deren Persönlichkeitsentfaltung, mögliche Verhaltensmuster und auch um Heilungsprozesse und -methoden geht. Das Buch wurde erst vor ein paar Tagen veröffentlicht, heißt "Heilungsprozess für Adoptierte: Ein Weg zur Verarbeitung" und ist die deutsche Ausgabe von Joe Solls "Adoption Healing - a path to recovery". Gelesen habe ich es noch nicht, darauf verweisen möchte ich hier aber dennoch gern, weil ich zumindest schon mal von drei Usern weiß, dass sie adoptiert wurden oder die Thematik aus anderen Gründen eine Rolle in ihrem Leben spielt. Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen von Interesse – hier der Link zum Buch:

http://www.amazon.de/Heilungsprozess-fur-Adoptierte-Ein-Verarbeitung/dp/0692294791/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1420451223&sr=8-1&keywords=heilungsprozess+f%C3%BCr+adoptierte
Gespeichert
I don't know if I'm dying or about to be born.
(J. Raymond)
Seiten: [1]