Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: 1 [2]

Autor Thema: soziale Netzwerke  (Gelesen 1815 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alana

  • Gast
Re: soziale Netzwerke
« Antwort #15 am: 05 Februar 2017, 07:02:08 »

jaja, das liebe Facebook. Ich habe mich erst angemeldet, als die erste Riesenhype darum vorbei war. Ging mir aber auch mit meinen Piercings und Tattoos so ;-)

Ich nutze Facebook ähnlich wie Lifelover. Zusätzlich hat es mir enorm geholfen, die Mädels aus meiner Schulzeit zu finden, um das 10jährige Abitreffen zu organisieren (Sehr viele sind verheiratet und haben den Namen ihres Mannes angenommen).

Wichtig ist es, sich immer vor Augen zu halten, dass das nicht die "reale" Welt ist und es auch leider viele Menschen gibt, die sich für jemand anderen ausgeben als er oder sie ist bzw. Dinge postet, die er oder sie sich niemals trauen würden, jemandem ins Gesicht zu sagen. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Das mit dem Geburtstag finde ich nicht so toll. Komplett ausblenden ok, aber ein anderes Datum... Ein Bekannter von mir hat das mal gemacht und ich habe ihm gratuliert. Als er mich "aufklärte" war ich etwas säuerlich, da ich denke, dass es Unglück bringt, jemandem "vorzugratulieren".

Obgleich ich soziale Netzwerke selbst nutze und somit nicht ablehne, bin ich da auch eher "oldschool". Z.B. mit einem handgeschriebenen Brief kann man mich richtig glücklich machen, eine liebe Karte (speziell von den lieben Menschen hier im Forum) bringt mich zum Weinen - aber (!) ausnahmsweise mal nicht, weil ich traurig bin ;-)

Liebe Bibi, definiere Dich nicht über Facebook o.Ä. als Person. Denn das hast Du nicht nötig. Hey, dann hast Du halt nicht so eine irrsinnig lange Freundesliste (ich auch nicht) oder "Gefällt mir"-Angaben. Wichtig ist, dass Du (echte) Leute hast, denen Du wichtig bist und eben nicht ihr Essen fotografieren und es auf Facebook posten. Dass ein Teil Wehmut mitklingt, wenn Du das Profil von Menschen aus Deiner Vergangenheit betrachtest, kann ich nachvollziehen, ginge mir genauso. Und dazu kann ich Dir nur einen Rat geben: Schau Dir die Profile erst gar nicht an. Die Vergangenheit ist vergangen und dass Freundschaften, so schön und eng sie einst waren, auseinandergehen, ist leider normal. Aber Du lebst im "Jetzt", blicke nicht zurück, denn an der Vergangenheit kannst Du nichts mehr ändern, aber die Zukunft liegt in Deiner Hand.
Gespeichert

Bibi

  • Gast
Re: soziale Netzwerke
« Antwort #16 am: 05 Februar 2017, 10:16:59 »

 Bis vor  wenigen  Jahren   War wohl  die einzige  aus der Klasse  die es nicht hatte.  Ob ich deswegen  mich da gleich  angemeldet  habe um endlich  mitreden  zu können... kann sein.
 
 Ein anderes  Datum  finde ich jetzt auch irgendwie  unfair,  meiner  Meinung  nach macht man das nicht.  Aber das kann jeder anders  handhaben.  Da kann ich verstehen  das du sauer  warst,  finde echt  Mist  sowas  zu tun.

 Ja das ist leider  so,  das ich dann traurig  bin wenn ich mir deren Profile  ansehe... aber auch denke " man warum haste da geschaut?  Jetzt  bist du traurig,  das hättest  du  dir  sparen  können.  "  Eben weil es mich  runterzieht.
 Sollte   da mal einen haken  hinter  machen,  das was war ist  unwichtig.  Nur leider  ist das für  mich persönlich  leichter  gesagt  als  getan.  Ich hänge  viel  zu sehr  an Sachen  die vergangenen  ist. Vielleicht  weil  es damals  besser  ging  und ich " gesund  " war?  Ich weiß  es nicht .
Gespeichert

Bibi

  • Gast
Re: soziale Netzwerke
« Antwort #17 am: 09 Februar 2017, 20:07:52 »

 Grade bekam ich die  Benachrichtigung  das mir jemand  bei Facebook   eine anfrage  geschickt  hat.   Der Name  kam mir  bekannt  vor,  ja... erst  mich vor  gewisser  Zeit  entfernen  u dann  aus  heiterem  Himmel  eine  Anfrage  schicken?
Nein,  die habe ich  gelöscht .

Ich möchte  mit ihr nichts  mehr  Zutun  haben.

 Vor  ein paar  Wochen  hätte es mich noch  mitgenommen  und ich wäre durcheinander. Dank euch  habe ich gelernt  das ich dem vergangenen   nicht hinterher trauern muss.  Vergangen  ist vergangenen.

 Danke für eure   Hilfe,  mir hat  gerade sehr geholfen . DANKE.
 Würde es mit besser gehen würde ich sagen  " auf  euch "
Gespeichert
Seiten: 1 [2]