Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: Escitalopram und Übelkeit  (Gelesen 810 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Freudestrahlend

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.756
  • So ruhig.
Escitalopram und Übelkeit
« am: 18 Februar 2018, 10:46:22 »

Ich nehme seit dreieinhalb Wochen abends eine Dosis Escitalopram, anfangs 2,5/5 mg, seit zwei Wochen 10 mg täglich. Seit einigen Tagen ist mir (meist morgens) speiübel. Ganz zu Beginn der Einnahme hatte ich das auch für zwei, drei Tage, zwischenzeitlich war es aber weg. Habe es mit verschiedenen Frühstücken und auch keinem Frühstück versucht - keine Änderung.

Hat jemand Erfahrung damit? Ist das normal, dass eine Nebenwirkung erst auftaucht, dann verschwindet und später wieder auftaucht?
Gespeichert
Most people do not listen with the intent to understand, they listen with the intent to reply.

Karoline

  • Gast
Re: Escitalopram und Übelkeit
« Antwort #1 am: 18 Februar 2018, 15:28:37 »

Hallo Freudestrahlend;
Ich habe Escitalopram 20 mg drei Jahren genommen. Am Anfang ( erste Woche ungefähr) musste kämpfen mit Nebenwirkungen, auch mit Übelkeit. Danach hat sich normalisiert . Das ist nur meine persönliche Erfahrung , aber ich würde  Dir raten mit  Ärtz zu sprechen.
L.G.
Gespeichert

Erl1714

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 5
Re: Escitalopram und Übelkeit
« Antwort #2 am: 27 Mai 2018, 18:26:26 »

Ich nehme auch 10 mg escitalopram allerdings morgens. Ich hatte auch die Nebenwirkung Übelkeit sehr extrem sogar mit Schwindel ich habe aber auch noch pipamperon abends genommen. Nachdem ich das pipamperon abgesetzt hatte, wurde die Übelkeit ein bisschen  besser und nach einiger Zeit ist sie dann komplett weg gegangen
Gespeichert
Suizid war nie ein Ziel, jedoch 'ne Lösung die bleibt.

Freudestrahlend

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.756
  • So ruhig.
Re: Escitalopram und Übelkeit
« Antwort #3 am: 27 Mai 2018, 20:31:35 »

Danke für eure Hinweise. Da die Nebenwirkungen blieben und keine positive Wirkung einsetzte, hat der Arzt mir jetzt Mirtazapin statt Escitalopram verschrieben. Habe jetzt kaum Nebenwirkungen und der positive Effekt ist schon nach einigen Tagen deutlich zu spüren. Fühlt sich nach einer guten Entscheidung an.
Gespeichert
Most people do not listen with the intent to understand, they listen with the intent to reply.

Hilde96

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
  • ich bin entfernt von normal, weit weg...
Re: Escitalopram und Übelkeit
« Antwort #4 am: 01 Juni 2018, 21:15:22 »

ich nehme es auch seit gestern.
habe vorher mirtazapin 15 mg genommen, war mein erstes medikament..
habe davon allerdings stark zugenommen, deswegen wurde mir nun das escitalopram verschrieben.. hab gestern früh, die erste genommen, eine ganze.. es war wirklich heftig.. meine beine waren taub, konnte nicht gucken und mir war auch richtig übel, habe heute dann nur eine halbe genommen und das war gleich angenehmer.. bisschen benebelt aber wenigstens hab ich vom tag was mitbekommen ... arbeiten darf ich diese woche nicht mehr... die können mich da so nicht gebrauchen...



Gespeichert

Freudestrahlend

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.756
  • So ruhig.
Re: Escitalopram und Übelkeit
« Antwort #5 am: 01 Juni 2018, 23:09:45 »

Ja, ich habe auf Mirtazapin auch einen ständigen Kohldampf. Aber besser dick als ständig "breit". Und diese Übelkeit war einfach auch ätzend.
Gespeichert
Most people do not listen with the intent to understand, they listen with the intent to reply.

Hilde96

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
  • ich bin entfernt von normal, weit weg...
Re: Escitalopram und Übelkeit
« Antwort #6 am: 10 Juni 2018, 16:44:06 »

Ja, ich habe auf Mirtazapin auch einen ständigen Kohldampf. Aber besser dick als ständig "breit". Und diese Übelkeit war einfach auch ätzend.


ich muss ehrlich sagen, da bin ich lieber etwas abwesend. nicht völlig, aber ein wenig. denn seit januar habe ich nun wirklich viel zu genommen & möchte auch nicht, dass es noch mehr wird.. versuche das gewicht jetzt wenigstens zu halten....

lg, hilde.
Gespeichert

das.schaf

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 257
  • mäh!
Re: Escitalopram und Übelkeit
« Antwort #7 am: 24 Juni 2018, 21:56:16 »

Wie schauts denn mit Müdigkeit durch Escitalopram aus? Ich nehme seit 2 Jahren 20mg und ich habe das Gefühl, dass ich permanent schlafen könnte. Testweise gehts jetzt mal auf 10mg runter.
Gespeichert

das.schaf

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 257
  • mäh!
Re: Escitalopram und Übelkeit
« Antwort #8 am: 26 Juni 2018, 13:24:50 »

Update: Erstaunlich - ich fühle mich wesentlich weniger kaputt. Dafür bin ich nun andauernd unruhig, aber hey, mein Kopf fühlt sich nicht mehr wie Brei an.
Gespeichert

Dominik

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Escitalopram und Übelkeit
« Antwort #9 am: 24 Juli 2018, 09:07:18 »

Ich nehme seit einem halben Jahr morgens 10mg und mittlerweile hat sich mein Körper sehr gut drauf eingestellt. Manchmal flauer Magen und nach der Einnahme überhöhte Schweizproduktion aber sonst alles tipptopp

Nur mein Darm ist immer noch auf den Anarchietripp ;-)
Gespeichert
Seiten: [1]