Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: Gedicht: Rezidivierend  (Gelesen 552 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Keks

  • Gast
Gedicht: Rezidivierend
« am: 13 August 2018, 19:51:50 »

Leise hat sie sich angeschlichen
Und ich hab sie gelassen,
Bin nicht zurückgewichen,
Habe sie ganz nah heran gelassen.

Nein, empfangen habe ich sie,
Mich in ihre vertrauten Arme geschmiegt,
Dass sie mich in den Schlaf wiegt.
Doch loslassen kann sie mich nie.

Eine Weile fühle ich mich wohl:
Ich bin nicht mehr allein.
Doch so soll es nicht sein:
Sie saugt mich aus und macht mich hohl.

Immer fester packt sie mich
Und flüstert mir leise ins Ohr:
Verlass mich nicht -
Komm mit mir empor.

Durch gähnende Leeren,
Tiefe Schluchten und Tränenmeere
Führt sie mich
Und der letzte Schritt
Endet für mich tödlich:
Sie nimmt mich mit.

Meine Depression.


- Einige kennen mich vielleicht noch von meiner früheren viel aktiveren Zeit. Aktuell geht es mir wieder sehr sehr schlecht, aber ich bin noch da und kämpfe weiter ... -
Gespeichert

InaDiva

  • YaBB Administrator
  • Senior Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 19.902
  • Alone in the dark!
Re: Gedicht: Rezidivierend
« Antwort #1 am: 13 August 2018, 22:22:22 »

 
Hallo Keks, Du Liebe!

Und wie ich mich an Dich erinnere! An Dich und so manches beeindruckende Gedicht. Meist traurig-schön; oftmals nur wenige, aber so treffende Worte, die es auf den Punkt gebracht haben, sodass keine Fragen mehr offen blieben.

Schade, dass es Dir wieder so schlecht geht, aber schön zu wissen, dass Du noch "da" bist und (Dich) nicht aufgibst.
Ich wünsche Dir Kraft und Seelenfrieden!

Liebe Grüße
sendet Dir

Ina
 
Gespeichert
„I couldn't sleep and wouldn't sleep when love came and told me I shouldn't sleep“

Keks

  • Gast
Re: Gedicht: Rezidivierend
« Antwort #2 am: 14 August 2018, 06:51:51 »

Liebe Ina,

und doch sind es jetzt deine wenigen Worte, die es mir einfacher machen in den Tag zu starten - danke!

Liebe Grüße,
Keks
Gespeichert

Adrenalinpur

  • Gast
Re: Gedicht: Rezidivierend
« Antwort #3 am: 21 September 2018, 00:08:35 »

Das Gedicht ist sehr diffizil über Beziehungen (nur insitu oder auch nach aussen?) geschrieben, in dem Fall zu einem Teil des menschlichen Bewusstseins, man definiert sie als ICDs, aber die sogenannte Despression mit der man in Schluchten stürzt, hat auch die creativsten Menschen hervorgebracht, Dichter Maler Komponisten Schriftsteller Regisseure, Schauspieler auch Theologen Phhilosophen, Mystiker .... sie empfinden einfach vieles tiefer.

Wir alle haben nur uns und diese Welt, also lasst uns reden und schreiben!
Gespeichert

hardworking fool

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 2.190
  • Ich lese noch!
Re: Gedicht: Rezidivierend
« Antwort #4 am: 21 September 2018, 06:16:49 »

@ Adrenalinpur: Sorry, vielleicht liegt es an der Uhrzeit aber ich verstehe nicht so ganz was du meinst mit ICDs als Teil des menschlichen Bewusstseins.

Meintest du ICD die internationalen Diagnoseschlüssel? Hoffentlich nicht, denn ich kann und will mir nicht vorstellen, dass z.B. die Diagnose ICD D 50 (Eisenmangelanämie) Teil meines Bewusstseins ist.
Ansonsten hab ich nur noch die Erklärung ICD =  Implantierbarer Kardioverter-Defibrillator gefunden. Das kann aber ja wohl auch nicht stimmen.

Ich finde deine Anmerkungen wirklich interessant, aber ich merke, dass ich keine Ahnung habe was du meinst. Beziehungen in situ? Selbstgespräche? Der innere Monolog?
***
Mich persönlich hat das Gedicht mit seiner intensiven Eindringlichkeit und der plastischen Bildersprache sehr berührt. Die Depression als falsche Freundin die uns in die Irre leitet. Sehr beeindruckend.
 
Gespeichert
Wahrlich, keiner ist weise der nicht das Dunkel kennt.
Hermann Hesse

liveanddie

  • Gast
Re: Gedicht: Rezidivierend
« Antwort #5 am: 21 September 2018, 10:41:29 »

Schönes Gedicht und so wahr!!!!

Ich wünsche mir, das sie bald den letzten Schritt für mich macht.......dann hat das Leiden endlich ein Ende.
Gespeichert

Mitleser

  • Gast
Re: Gedicht: Rezidivierend
« Antwort #6 am: 03 Oktober 2018, 22:19:00 »

:>*<:
Gespeichert

Keks

  • Gast
Re: Gedicht: Rezidivierend
« Antwort #7 am: 02 April 2019, 22:27:24 »

Da stöbert man an einem durchwachsenen Abend durchs Forum und trifft auf seinen eigenen letzten Beitrag. Vielen Dank für die Antworten, die ich jetzt etwas verspätet lese.

___________________________________________________

Und an den lieben Mitleser (den ich arg vermisse): :>*<:
(ich sitze grade in meinem alten Kinderzimmer und vermisse unsere Telefonate). Unglaublich wie lange das schon her ist
Gespeichert

lonesome looser

  • Gast
Re: Gedicht: Rezidivierend
« Antwort #8 am: 03 April 2019, 09:12:49 »

zutreffender könnte ich es nicht schreiben...
und ich könnte so gut drauf verzichten, oder?
manchmal bin ich mir da gar nicht so sicher.
Gespeichert
Seiten: [1]