Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: Sami  (Gelesen 308 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Idk

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Sami
« am: 01 November 2018, 23:52:51 »

17 Tage ist es nun her, dass Sami Tod ist. 17 Tage seit er aus einem Hochhaus gesprungen ist und damit sein Leben beendet hat. Es fühlt sich immer noch so surreal an, dass er nicht mehr da ist. Dieses Gefühl, dass man ihn jetzt nicht mehr anrufen - generell nie wieder sehen kann, ist so, als würde einem ein Stein aufs Herz drücken. Er hatte noch so verdammt lange Zeit vor sich. Was er alles hätte erleben können... Jede Erinnerung mit ihm ist jetzt von Schmerz durchzogen. Wenn ich an das Silvester denke, an dem wir so viel dummes Zeug geredet haben und dabei auf dem Boden von einer Blockhütte saßen, dann ist da nicht mehr dieses schöne nostalgische Gefühl, dass mich sonst immer aufgeheitert hat. Jedes Mal, wenn ich an den Abend auf dem Spielplatz denke, wo er im Sand lag und auf keinen Fall wollte, dass ich von seier Seite weiche, löst bei mir nur noch ein bitteres Lächeln aus. Bitter, weil ich mehr für ihn dagewesen sein müsste und weil ich ihm niemals wirklich sagen konnte, dass ich ihn verdammt lieb habe und er mir so wichtig ist.

Sami, wo auch immer du jetzt bist, bitte pass auf dich auf.

Ruhe in Frieden Daniil Poprockij
Gespeichert

Adrenalinpur

  • Gast
Re: Sami
« Antwort #1 am: 05 November 2018, 00:20:03 »

Ich denke mal, er konnte nicht mehr. Wenn du magst, erzähl über ihn.
Aber sei dir gewiss, er hat dich in seiner Seele - egal wo er ist
Gespeichert
Seiten: [1]