Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?  (Gelesen 481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mira

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« am: 19 Januar 2019, 22:34:02 »

In diesem Zusammenhang erinnere ich mich an die Nibelungensaga, in welcher Siegfried ein ganz großer Held war, unbesiegbar und unverwundbar. Unverwundbar bis auf eine einzige Stelle am Schulterblatt, wo sich beim Bad im Drachenblut ein Lindenblatt befand.

"Aus einem Dreckfleck wird ein Symbol für das Verwundbare. Wieso kommt die verwundbare Stelle zwischen die Schulterblätter? Man stelle sich einmal einen schwer arbeitenden Mann in praller Sonne mit freiem Oberkörper vor. Heute kann man dies bei Abbrucharbeiten oder früher an der Dreschmaschine erleben." usw.
Quelle: https://www.worms.de/de/kultur/stadtgeschichte/wussten-sie-es/liste/2014-07_Siegfried-ist-doch-verwundbar.php

Genau um die Verwundbarkeit geht es mir am Beispiel eines an sich sehr starken Helden. Vermute, dass zu diesem Thema viele ihre eigene Meinung haben, die sehr vielfältig sein kann. Meine Frage dazu: "Ist es moralisch vertretbar, in Schwachstellen anderer Menschen herumzubohren?" Derzeit ist unter den großen Weltmächten leider wieder Wettrüsten angesagt. Sind Du und ich im Chat ebenso Feinde, um sich gegenseitig niederzumachen? Dann hat der Chat seine Funktion verfehlt.

Beziehe mich dabei auf Ereignisse und Gespräche im Chat, weswegen ich dieses Thema zur Sprache bringe. Hoffe, dass wir vernünftig damit umgehen können.

Ich selber besuche den Chat nicht, um irgendjemanden niederzumachen, nur um zu plaudern.

Liebe Grüße
Mira
Gespeichert

Violetta

  • Gast
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #1 am: 21 Januar 2019, 12:54:59 »

Wer aus Schadenfreude oder Bosheit in den Schwachstellen anderer rum bohrt, erniedrigt sich selber.
Gespeichert

Siru

  • Gast
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #2 am: 23 Januar 2019, 05:58:27 »


Attackiere mich, Greif mich ruhig an, aber hab wenigstens so viel Mut und Ehre mir Euer Gesicht zu zeigen und benutzt nicht noch unschuldige Menschen für deine Abartigkeit die deswegen Probleme bekommen und selber leiden müssen. Typisch Soziopathen, passiert ja nicht das erste mal.
Wie Charakterlos und feige ist so was bitte?

Voll die Helden die Familie und andere Wesen hier.

Und das in so einem Forum, bei manchen Wesen ist Hopfen und Malz echt ganz verloren.
Null Charakter, Respekt oder Achtung zu finden. Krank ist so was aber ganz ganz gewaltig.

Und wenn ihr denkt das wars, habt ihr euch geschnitten.
Was für Wesen ihr seid habt IHR selber zu show gestellt, also wirklich intelligent seid ihr auch nicht meiner Meinung nach. Das kommt weil ihr euch von Hass und Neid leiten lasst.

Ich könnte hier auch schon Namen nennen aber warten wir mal ab was noch kommt.

Und ja, der Chat bzw. das Forum hat seine Funktion ganz gewaltig verfehlt.

Könnte sich auch Beihilfe für suizid mit unterlassener Hilfe nennen, das würde besser passen denke ich.

Menschen sollten sich gegenseitig helfen und nicht kaputt machen und runterziehen.
Wenn man dann noch bedenkt wie diese Wesen sich aufführen und was sie alles ins Netz stellen, fällt mir nur noch Schauspieler und Blender ein.
Die spielen auch bei ihren Therapeuten das Opfer, wenn sie überhaupt die Kraft haben sich zu gestehen Fehler zu machen.

Da werden jetzt noch so einige Texte hier erscheinen, wir wollten erst mal schauen ob noch jemand Charakter und Anstand von euch besitzt.


Respekt Mira & Vio
Gespeichert

Bella

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1.035
  • Ich bin der Flamingo unter den Tauben.
    • Meine Homepage
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #3 am: 23 Januar 2019, 08:34:13 »

Um wen und was genau geht es hier eigentlich?
Gespeichert
Perhaps I was born for such a time as this. (Esther 4:14)

Diventi la donna che vuoi

nubis

  • Global Moderator
  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.401
  • Omnia vincit amor
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #4 am: 23 Januar 2019, 10:37:39 »


Ich komme auch nicht ganz mit und finde den 'Ton' in dem hier Kritik an wem oder gegen was auch immer vorgebracht wird, schon grenzwertig - und zugleich aber so allgemein und wenig aussagekräftig, dass es mich gelinde gesagt an Trolle erinnert...

Außerdem irritiert mich die Vermischung von Forum und Chat: wenn ich hier im Forum nichts verpasst habe, dann scheint es ja wohl um den Chat zu gehen?
Vielleicht könnte man sich dann auch darauf beschränken und Tachles reden, statt Siegfried und Bauarbeiter (???) zu bemühen oder gleich Forum und Chat im Ganzen zu verteufeln.

Gespeichert
Gegen Schmerzen der Seele gibt es nur zwei Arzneimittel: Hoffnung und Geduld

(Pythagoras)

Uris

  • Gast
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #5 am: 23 Januar 2019, 14:41:39 »

Da hast du ein wenig recht nubis und ich habe keine Probleme mich hier dem Forum gegenüber zu entschuldigen da es den Chat betrifft. Aber der Chat ist nun mal ein Teil von diesem Forum und gehört ja auch irgendwie dazu oder nicht? Der Chat wurde einfach aufs übelste missbraucht von gefühlskalten Soziopathen was ich einfach sehr schade finde. Färbt natürlich ab das ganze und klären kann man nichts mit Wesen die sich hinter anderen Menschen verstecken müssen.


Es ist aber auch nicht das erste mal das der Chat eine Gruppendynamik entwickelt bei dem andere Menschen kaputt und fertig gemacht werden sollen. Wie oft habe ich mich für andere einsetzen müssen oder andere sich für mich und andere !

Der Chat wurde einfach kaputt getrollt von Wesen, Trolle wie ihr sie nennt, die anderen Menschen schaden wollen. Was mir persönlich zu weit geht und einfach nicht sinnvoll oder ehrenhaft ist in so einen Forum wenn überhaupt irgendwo.

Viele Menschen sind halt nur in Gruppen mutig wenn sie sich hinter anderen verstecken können oder diese gar benutzen tun für ihre Absichten.


Und was ich aus dem Chat schon mitbekommen habe ist das leider kein Einzelfall.

Wie gesagt, Menschen sollten sich gegenseitig helfen und nicht kaputt machen.

Diese Wesen oder Trolle wissen auch genau wer gemeint ist und wollen eigentlich nur ihr falsches ego retten oder aufbauen. Ich persönlich kläre Angelegenheiten auch lieber Privat und fair aber so denken halt nicht alle Menschen. Viele Menschen sind einfach zu schwach für so was, haben es nicht gelernt oder wollen gar nichts klären sondern anderen Menschen nur absichtlich schaden und weiter kaputt machen.

Traurig ist das wir uns über Großmächte, Kriege, Rechts, Links und mehr aufregen aber teilweise nicht mal untereinander so etwas wie Frieden und Anstand besitzen.


Freundliche Grüße selbst an die Schlangen und Trolls, Siru


Gespeichert

nubis

  • Global Moderator
  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.401
  • Omnia vincit amor
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #6 am: 23 Januar 2019, 15:27:32 »


Hallo Siru,

danke für die Erklärung.

Tatsächlich ist es schon so, dass Forum und Chat zusammen gehören - insofern, dass sie den Selben Betreiber haben (Wohlstandspudel).
Gleichzeitig kann man sie aber nicht so ohne Weiteres über einen Kamm scheren, da viele User nur eins von Beidem nutzen.

Wen auch immer ihr ansprechen wollt, liest also vielleicht gar nicht hier.

An sonsten stimme ich dir aber zu: ich war im alten (main)Chat ja auch lange Jahre und weiß, dass es dort sehr viel unruhiger und leider auch unharmonischer zugeht.
Und jaaa... auch ich habe nicht alle anderen User gleich lieb gehabt ;-)

Habe ich hier im Forum auch nicht, aber da hier kein unmittelbarer Schlagabtausch stattfindet, bleibt es irgendwie trotzdem harmonischer.
Man kann sich eben besser überlegen, ob und was man antworten möchte und zweifellos habe ich es im Laufe der Jahre auch gelernt ;-)

Nun ja - wäre schön, wenn ihr das im Chat klären könntet (Admins ansprechen?), damit es auch dort bald wieder etwas friedlicher zugeht und die User gerne kommen und der Chat das tun kann, wozu er da ist: Gleichgesinnte zusammen bringen und Austausch ermöglichen - und im besten Fall: Hilfe bieten.


LG
nubis

Gespeichert
Gegen Schmerzen der Seele gibt es nur zwei Arzneimittel: Hoffnung und Geduld

(Pythagoras)

InaDiva

  • YaBB Administrator
  • Senior Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 20.047
  • Alone in the dark!
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #7 am: 23 Januar 2019, 15:35:55 »

 
Hallo Siru,

danke, dass Du näher erklärt hast, worum es Dir geht. Deinen ersten Beitrag habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden und konnte ihn kaum ernst nehmen, weil Deine Worte den Anschein erweckt haben, dass da einfach nur jemand stänkern und meckern will – und das, ohne klar zu sagen, was eigentlich Sache ist. So, wie "Trolle" das nun mal auch gerne machen. Daher: Danke.

Ich kann nur kurz auf Deinen Beitrag eingehen, da ich mit dem Chat so gut wie nichts zu tun habe und nur hin und wieder am Rande mitbekomme, was dort zuweilen vonstattengeht. In erster Linie bin ich im Forum aktiv.

Ja, der Chat und das Forum gehören gewissermaßen zusammen: Beides läuft unter dem Namen Nur-Ruhe und einige der Chat-Admins sind auch hier als Moderator oder administrativ tätig. Dennoch kann man nicht beides in einen Topf werfen, denn der Großteil der Chatter ist im Forum gar nicht registriert oder kaum aktiv.

Hier im Forum pflegen wir in der Regel doch einen recht harmonischen Umgang miteinander, führen gute Gespräche, können sogar zusammen scherzen und lachen und es gibt einige sehr hilfsbereite User, die Hilfesuchenden gerne zuhören, auf sie eingehen und sich Gedanken darüber machen, wie sie ihnen beistehen können und welche Ratschläge eine Unterstützung sein könnten. Ich halte das Forum für einen guten und warmen Ort, an dem gegeben und genommen wird und ein meist höflicher, respektvoller Ton herrscht. Natürlich gibt es auch hier mal Missverständnisse, ein bisschen "Aufregung" oder jemand benimmt sich daneben. Das ist aber völlig normal und gehört schlicht und ergreifend dazu. Das lässt sich nicht komplett umgehen. Mich selbst nehme ich da übrigens nicht aus. Wir sind aber immer bemüht, die Ruhe zu bewahren und im Falle eines Streits schlichtend einzuschreiten. Ich denke, im Großen und Ganzen gelingt uns das auch ganz gut.

Im Chat läuft es sicher etwas anders ab – und auch das halte ich bis zu einem gewissen Grad für normal und menschlich. Der Unterschied zum Forum ist der, dass man im Chat sofort reagiert, demnach eventuell auch mal überreagiert und selten auf die Möglichkeit zurückgreift, aus einem Gespräch auszusteigen, in Ruhe über Gesagtes nachzudenken und dann erst zu antworten. Dass es dann öfter mal zu Reibereien oder blöden Kommentaren kommt, ist logisch, denke ich. Wir sind alle nur Menschen und keiner ist perfekt und in der Lage, jederzeit angemessene Worte zu finden. So ist es auch im realen Leben – und mit Sicherheit auch in anderen Chats. Hier geht es zudem auch noch um sensible Themen; daher ist die Wahrscheinlichkeit einer Kurzschlussreaktion in Form von schnippischen Bemerkungen (z.B. wenn sich jemand beleidigt oder verletzt fühlt) oder ähnlichem nochmal höher. Leider, denn gerade wenn es um Emotionales geht, ist ein verständnisvoller und respektvoller Umgang besonders wichtig.

Wie "schlimm" es im Chat aktuell wirklich zugeht, kann ich – wie gesagt – nicht beurteilen, da ich dort nicht aktiv bin. Ich kann nur dazu raten, mit den betreffenden Usern klärende Gespräche zu führen und eventuelle Missverständnisse zu klären. Wenn dies nicht möglich ist, sollte man diejenigen, die einem nicht gut tun, meiden, indem man sie blockiert oder den Raum wechselt – und sich lieber an jene User halten, mit denen man sich gut versteht. Was ich aber ganz sicher weiß, ist, dass die Chat-Admins / -Moderatoren auch bereit sind, zwischen Usern zu vermitteln, die Probleme miteinander haben und dass sie ihr Bestes tun, um ungute Situationen zu entschärfen und wirkliche "Trolle" vom Chat fernzuhalten, so weit es ihnen (technisch) möglich ist.

Mit dem Forum hat das alles aber nichts zu tun, daher sollte man die User nicht alle über einen Kamm scheren.
Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen Erklärungen ein bisschen "weiterhelfen".

Liebe Grüße
Ina
 
Gespeichert
„I couldn't sleep and wouldn't sleep when love came and told me I shouldn't sleep“

Wohlstandspudel

  • YaBB Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 47
    • Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #8 am: 23 Januar 2019, 17:05:49 »

im chat ist es wie im normalen leben, viele verschiedene menschen mt verschiedenen krankheiten, die verschiedene meinungen haben.

dazu kommt dass nicht jedem jede meinung passt in kombination dass nicht jeder jeden mag was zu spannungen führen kann.

prbolem ist dass man im chat keine mimik und gestig sehen kann und vieles einfach missverstanden oder falsch interpretiert wird.

eine andere sache sind privatkriege wo sich einzellne user bekriegen, wofür man aber nicht den chat verantwortlich machen kann, denn de chat ist nur eine plattform.

gerade ich versuche bei ärger zwischen den parteien zu vermitteln was mir meistens auch gelingt aber probleme lassen sich nie ganz vermeiden, wie eben im echten leben.

davon abgesehen geht es bei uns im chat trotzdem relativ harmonisch zu, auch weil wir den gatzugang komplett abgesperrt haben und sich im grunde viele stammuser dort aufhalten.

aber wenn einige meinen sich privat bekriegen zu müssen, dann kann der chat nichts dafür.
Gespeichert

Wohlstandspudel

  • YaBB Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 47
    • Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #9 am: 23 Januar 2019, 17:12:37 »

und ich bleibe dabei:

im vergleich zu früher im alten chat ist es bei uns sehr sehr ruhig was auch moderatoren von damals sicherlich bestätigen können.

und zu den trollen ... .

es gibt einige leute im chat die offensichtlich jeden und alles als troll bezeichen.

selbst mir wurde vorgeworfen ich wäre ein fake / troll und wäre mit 30 nicks im chat, was völlig absurd ist.

dass sich einzellne leute nicht leiden können und sich grüppchen bilden war immer so und wird immer so bleiben.

aber deswegen den ganzen chat verantwortlich zu machen und meinen bei uns würde es drunter und drüber gehen, ist völlig absurd.
Gespeichert

Mickie

  • God Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 115
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #10 am: 23 Januar 2019, 20:04:34 »

Ich habe eine Weile überlegt ob ich hier überhaupt was schreibe....

Den alten Chat wo einige immer von sprechen kenne ich nicht, aber ich bin seit dem ich hier bin sowohl im Chat als auch hier im Forum unterwegs und erlebe hier ganz normale Strukturen. Im Forum wird meist mehr in die Tiefe mit besser überlegten Worten geschrieben. Ich erlebe das Forum wo einer seines schreibt und jemand anders erwiedert seine Sicht und es wird hier erstaunlich Respektvoll miteinander umgegangen.
So wie man auch in einer Zeitung nicht jeden Bericht liesst und nicht jeden Autor mag, wird hier i.d.R. jeder User nur da mitlesen und eher da Antworten wo er sich angesprochen fühlt und glaubt ein paar Worte dem anderen schenken zu wollen. Zumindest halte ich es hier im Forum so.

Auch im Chat sollte der Umgang mit dem anderen User Respektvoll sein und nicht gekennzeichnet sein von jemanden Niedermachen, nochmal nachtreten etc. Im Idealfall höre ich dort jemanden zu und wie in einem Gespräch ist der Austausch oft schneller, manchmal intensiver, manchmal aber auch nur Smalltalkebene. Ich für mich stelle fest auch dort ist es wie überall mit dem einen kommt man besser klar und mit anderen weniger, manchmal erscheint es mir jemand hat eine Erwartung die ich nicht erfüllen kann, manchmal scheine ich dem ein oder anderen auch zu direkt zu sein etc. Aber ich glaube die meisten in einem Chat wissen schnell mit wem sie "können" und mit wem sie eher nicht so können. Netterweise gibt es auch dort die Möglichkeit Räumlichkeiten zu wechseln, User mit denen man gar nicht kann zu ignorieren und die Flüsterfunktion.

Sofern ich Siru / Irus richtig verstanden habe, empfindet Siru eine Gruppendynamik aus derheraus andere User Niedergemacht, kaputtgemacht werden. Ich selber habe es in der Form so noch nicht erlebt, aber durchaus unterschiedliche Dynamiken ob ein Admin da ist oder nicht.
Ich erlebe durchaus auch das es Momente gibt wo der Ton provozierender ist, manchmal Reibung da ist und durchaus Grenzüberschreitend geschrieben wird, eine Art "Verabreden" jetzt alle auf User X habe ich eher nicht erlebt.
Schwierig im Chat ist neben der fehlenden Mimik glaub ich oft auch die unterschiedliche Stimmungslage in die der einzelne User ist und ganz unterschiedliche Erwartungen der einzelne Nutzer hat.
Wie im realen Leben treffen dort sehr unterschiedliche Typen mit völligst unterschiedlicher Intention, Ausdrucksweisen auf und einige wirken dadurch sicher auch präsenter als andere.

Was ich aber sowohl hier im Forum wie im Chat erlebe, dass der Ton, der Umgang mit dem anderen weit Respektvoller ist als in vielen anderen Foren und Chats. Klar kommt mal ein Troll durch und ja auch der ein oder andere User taucht mit anderen Nick manchmal auf und ja der ein oder andere kommt bestimmt auch nur um noch mal bissl zu piesacken. Insgesamt ist es für mich aber ein ruhiger, respektvoller Chat mit Admins die eher sanft und mit Augenmass Entscheidungen fällen.

Ich nehm aus diesen Post einfach für mich mit, es ist wichtig einfach achtsam und mit Respekt dem anderen zu begegnen und nie etwas zu tun, was man sich selbst nicht wünscht das es einer mit einem macht.

Ich wünsche allen eine friedvolle Kommunikation

Lieben Gruß

Mickie
Gespeichert

Mira

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #11 am: 25 Januar 2019, 18:17:44 »

Liebe Freunde,

hab es mir ja selbst eingebrockt. Zuerst danke ich allen für die Antworten und Bemerkungen. Für mich sind sie sehr wichtig. Und nun soll ich moderierend wirken?

In erster Linie kenne ich keinen anderen Chat, der so respektvoll ausgerichtet ist wie der Nur-Ruhe-Chat. Selbst Psychiatern und Psychotherapeuten fällt es schwer, klare Diagnosen zu stellen. Brejkvik (Amok, Oslo) hat die Psychologen aufgewühlt mit den gegenteiligsten Diagnosen. Deswegen und auch anhand vieler anderer Unglücke lehne ich es ab, das Opfer für ebenso schuldig zu halten wie den Täter. Demnach lehne ich es ab, wenn Opfer dem Täter in ihrer Schuld gleichgestellt werden.

"Wie man sich bettet, so schläft man". Beim ganz großen Tsunami gingen mächtig viele Menschen hopps, weil sie sich schlecht gebettet haben???

Allerdings gestehe ich offen, dass es mich nervt, wenn ich hier Streiterein erlebe. Kurzfristig halte ich sie sogar für nötig, damit Missverständnisse aus dem Wege geräumt werden. Manche reden sich schon was ein, was in der Realität nicht existiert und versuchen damit, den anderen fertig zu machen und das auf Dauer von einem ganzen bescheidenen Jahr. Dazu fällt mir nichts mehr ein. Was soll man denn gegen Luftschlösser bauen?

Liebe Grüße
Mira
Gespeichert

Wohlstandspudel

  • YaBB Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 47
    • Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #12 am: 26 Januar 2019, 10:50:24 »

@mira tief durchatmen und nur nicht ärgern lassen :-)
Gespeichert

Haze

  • Gast
Re: Frage: dieselbe Schuld bei Täter und Opfer?
« Antwort #13 am: 03 Februar 2019, 11:07:12 »

Doch sorry, aber einer muss noch, ich lass auch den Teil mit den ansteckenden Krankheiten und Namen fürs erste weg.. die wissen genau wer sie sind. Ich ziehe da kein mit Absicht rein und benutze sie wie.....

Hier geht es aber um weit aus mehr wie nur um Schwachstellen andere Menschen herumzubohren. Das auch schon so lange her das eine Cousine mir oder uns die Beziehung nicht gegönnt hat und mir gleich die ersten Tage zu verstehen gegeben hat das Blut ja dicker als Wasser ist und sie zwischen uns steht. Diese Cousine wollte schon in meiner vorigen Beziehung an meine Eier, obwohl sie auch mit meiner damaligen Freundin befreundet war.  Als ich sie dann abblitzen lassen habe, in der ersten und zweiten Beziehung, die zweite wohlgemerkt ihre Cousine, ist sie dann auch innerhalb wenigen Minuten bei jemand anderen drauf gewesen. Diese Menschen können sich nicht eingestehen Fehler zu machen, weil sie meistens so Charakter schwach, falsch und unsicher sind, da ihre Angst größer vor Ablehnung und Fehler zu machen ist, die meist durch Neid, Missgunst und Eifersucht entstanden sind.
Und so was unter angeblichen Freunden oder Familie ist für mich das letzte. (Ego Fehler)

Natürlich machen Menschen auch Fehler aus Unwissenheit oder Leichtsinn, an den wir aber wachsen können und sollen.

Ein wahrer Charakter starker gesunde Menschen könnte so, was nicht mal mit Menschen machen die er nicht mag.

Wer wahrhaft liebt, der kann nicht hassen.

Eigentlich sind diese Wesen bemitleidend, das wert lasse ich in diesem Fall einfach mal weg, weil sie ja nicht mal den Mut besitzen sich zu erkennen zu geben. Hätten sie wenigstens so viel Kraft und Mut sich vor dieser Stelle des Drachen zu stellen, grade dann, wenn der Drache sie x mal dazu aufgefordert hat, sie aber nur vor ein stehen und einen  freudestrahlend angrinsen, weil sie in ihrer Missgunst Baden und gar nicht merken, dass sie immer mehr nach Dreck und Abfall stinken,
dann noch so zu tun als ob gar nichts los ist, und immer noch die ach so guten Freunde oder Familie SPIELEN, weil sie den Drachen noch länger täuschen und krank machen müssen, damit ihr Ego irgendwie eine Befriedigung erlangt,  ist ............. typisch für Soziopathen.
Ich muss Rückwerts essen 🤮

Erstens ist es keine Schwachstelle und zweitens ist es keine Kunst einen Drachen zu töten, wenn man als Dreck und Müll getarnt in seiner Höhle liegt und einfach wartet bis er fast gar keine Kraft und Luft mehr hat zum atmen und schon x mal von ganz alleine das Jenseits gesehen hat.
Andere Menschen, die vielleicht nicht so stabil sind, grade in so einen Chat noch dafür benutzen tut und genau so täuscht und belügt, zeigt doch einfach, was das für Menschen sind. Das machen sie übrigens auch im realen Leben mit ihren Freunden und Familien so.
Sie haben weder Moral noch Ethik, kein gesundes Bewusstsein für Recht oder unrecht. Da sieht man mit was für Anomalien sie zu kämpfen haben aber ihren eigenen Kampf gar nicht kämpfen wollen.
Nein diese Menschen machen dann lieber etwas schönes kaputt von dem sie wissen, dass sie es nie hatten oder niemals haben werden.
Aber Blut ist ja dicker als Wasser, wo bei die beiden nicht mal Blutsverwandte sind, aber das Ego bei manchen Menschen unersättlich, selbst wenn sie ja ein ach so guten Familien und Freundeskreis dabei belügen und zerstören.
Wenn das nicht wirklich krank und Boshaftigkeit ist, weiß ich auch nicht weiter.. man nennt diese Anomalien Narzisstische super ich bezogene Soziopathen.


In diesem Fall ist es auch kein Dreckfleck mehr, sondern er ein Haufen.

Und nicht jeder, der die Nibelungensaga mal gesehen hat ist ein Drache oder ein Siegfried.
Aber diese Menschen wissen genau was sie sind und auch wer sie sind^^ deshalb ziehen sie andere Menschen ins Verderben und können sich an so etwas noch ergötzen wobei sie mindestens bei ihrer letzten Aktion drei Menschen das Leben genommen haben.

Seid stolz auf euch und passt gut auf euch auf das euch so was nicht passiert oder schlimmeres.

Depressionen und Suizid oder jegliche anderen Anomalien sind keine Spassgesellschaft, mit der man so spielen sollte in einen Chat für Depression und Suizid, oder auch im realen Leben nicht mit seinen Mitmenschen.

Null hate gegen die ganzen Trittbrettfahrer die auch nur Mittel zum Zweck waren oder gegen das Forum oder den Chat, noch gegen andere unbeteiligte.

Die Menschen wissen schon selber wer gemeint ist und wer nicht.

Ich könnte auch ewig so weiter machen, schöne Tonband Aufnahmen habe ich hier auch noch liegen wo sie nicht nur über den Drachen hetzen sondern auch über ihre Freunde schön herziehen. Falsch bis zum abwinken ist so was.

Aber wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen, fürs erste.

Gute Zeit Euch 😉

Gespeichert
Seiten: [1]