Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: Zu plötzlich  (Gelesen 594 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Julie

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 332
Zu plötzlich
« am: 26 Oktober 2020, 01:20:35 »

Liebe B.
Es ist nun schon ca 1 halbes Jahr her das du von uns gegangen bist und irgendwie haben mir immer die Worte gefehlt. Du warst noch topfitt und auch eigentlich noch viel zu jung. Du bist Abends noch bei der Arbeit gewesen und am nächsten Tag bekamen wir alle einen Anruf von unserer Chefin.  Eine Kollegin hatte dich in deiner Wohnung gefunden. Wir waren alle völlig geschockt und wären alle gerne zu deiner Beerdigung gekommen. Aber es war grade die Zeit des lock downs... Scheiss Corona.... Wir durften nicht zur Beerdigung.... Und ein gemeinsames trauern gab es auch nicht. Wir hätten gerne eine kleine Trauerfeier unter den Kollegen gehabt... Aber wir durften nicht.. Es fanden keine dienstbesprechungen statt in der Zeit.... Nichts wo wir uns irgendwie zusammen setzen konnten. Mit dem ein oder anderen Kollegen konnte man reden, aber nur n paar Minuten vor oder nach dem Dienst, weil wir ja alle unterschiedlich arbeiten. Ich glaube das war für die meisten von uns das schlimmste an der Sache, das wir nichtmal die Möglichkeit hatten gemeinsam zu trauern, uns gemeinsam bei der Beerdigung von dir zu verabschieden.
Ich kann mich noch genau an den Tag erinnern als ich dich kennen gelernt habe. Gesehen hatte ich dich vorher schon ein paar mal, aber wir sind damals nie wirklich ins Gespräch gekommen, bis ich zu der Zeit noch Schülerin mit dir fahren sollte. Du warst völlig genervt. Du hast dich an dem Tag tierisch aufgeregt. Ich kann mich noch am den genauen Wortlaut erinnern. So eine scheisse, ich habe immer gesagt ich will keine Schüler mit nehmen und nu muss ich doch eine mitnehmen und dann wird mir das nichtmal vorher gesagt. Ich war ziemlich verunsichert und dachte nu ach du scheisse ich würde wohl gerne wieder nach Hause fahren ^^ wenn ich mittlerweile an den Tag zurück denke muss ich eigentlich nur noch schmunzeln. Wir hatten dann doch echt viel Spaß zusammen bei der Arbeit. Am Ende wolltest du mich garnicht wieder abgeben. Auch die Klienten die dich kannten waren wirklich geschockt. Eine Klientin hat mir erzählt das du von ihr regelmäßig Blumen bekommen hast, die sie in ihrem Garten hatte. Als sie das erzählt hat musste ich sofort schmunzeln. Als wir noch zusammen gefahren sind hast du wenn du schöne Blumen am Straßenrand gesehen hast immer wieder angehalten um welche zu pflücken, oder du hast angehalten um Fotos zu machen wenn in einem Garten besonders schöne Blumen waren.
Ich bin wirklich gerne mit dir gefahren in der Ausbildung. Du warst meine zweite Anleiterin.
Ich werde dich nie vergessen

Gespeichert
Seiten: [1]