Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: Mascha Kaléko  (Gelesen 1721 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Feli

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 480
Mascha Kaléko
« am: 27 März 2023, 08:51:57 »

Memento

Vor meinem eignen Tod ist mir nicht bang,
Nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?

Allein im Nebel tast ich todentlang
Und laß mich willig in das Dunkel treiben.
Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.

Der weiß es wohl, dem gleiches widerfuhr;
– Und die es trugen, mögen mir vergeben.
Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur,
Doch mit dem Tod der andern muss man leben.

(Mascha Kaléko)

----

"Das letzte Wort hat nicht
der Tod sondern Gott"

(Offenbarung 21:4,5)

----

Eines Tages wird es eine Auferstehung unserer geliebten Verstorbenen geben.
Bis dahin müssen wir mit ihrem Tod leben.

(Feli)
Gespeichert
Just a friend. :)
Seiten: [1]