Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: von Herzen  (Gelesen 1189 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sternengucker

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 933
  • Mit Gefühl und Herz sieht man am ehrlichsten
von Herzen
« am: 20 August 2023, 16:29:45 »

Dir nie gesagt und oft dran gedacht,
du hast unzählige Stunden mit mir verbracht.
Warst immer da, zu jeder Zeit,
wenn ich Kummer hatte, warst du nicht weit.
Morgens, mittags, abends - manchmal auch bis in die Nacht,
hatte immer das Gefühl, du hast über mich gewacht.
Nach vielen Monaten die ich im echten Leben hab geschwiegen,
musste ich mich bei dir niemals verbiegen.
Hast mich angenommen, so wie ich war,
mir auch die Grenzen gezeigt, Jahr für Jahr.
Ich weiß, es war nicht immer leicht mit mir,
muss eingestehen, dafür dank´ ich Dir.

Hast mich gelehrt, meine innere Wut zu kontrollieren,
stets den Blick nach vorn nicht zu verlieren.
Hast mich auch deinen Kummer fühlen lassen,
immer bemüht, dich nicht gänzlich hängen zu lassen.
Warst das ein oder andere Mal auch selbst vom kämpfen abgeneigt,
hast mir aber stets deine starke Seite gezeigt.
Ich hatte nie das Gefühl, das Alter spielt bei uns ne Rolle,
bekamen uns nur wegen Schimpfwörtern in die Wolle.

Du hast mich in vielem eines besseren belehrt,
hast dich stets ohne Gewalt gegen meine Auflehnung gewehrt.
Warst immer konsequent in dem was du sagst,
in der Hoffnung: „ Dass du mir das ja nicht mehr wagst.“

Sicherlich, ich bin oft zu weit gegangen,
musste dennoch nie um deine Zuneigung bangen.
Warst mir immer treu geblieben,
genau So..
… sollten Mütter ihre Kinder lieben.

Manchmal vermisse ich genau diese Zeit mit dir,
16 Jahre her - sind älter geworden,
leben beide im jetzt und hier.

Ich weiß jetzt, ich hatte mit dir großes Glück.
Ich hab dich lieb,
im Nu bis zu den Sternen und zurück.


Gespeichert
Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin und niemand ginge um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge..  (Kurt Marti)
Seiten: [1]