Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: 1 ... 45 46 [47]

Autor Thema: Filme...  (Gelesen 106217 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bella

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1.542
  • Die geistige Schildmaid
    • Ich auf Instagram
Re: Filme...
« Antwort #690 am: 25 September 2020, 09:04:14 »

Gestern habe ich mir mal wieder den Film "Reise aus der Vergangenheit" mit Bette Davis angesehen. Bette Davis spielt hier eine Frau, die sich von der grauen Maus und alten Jungfer in eine selbstbewusste Frau wandelt, die ihre eigenen Entscheidungen trifft, ihr Leben in die Hand nimmt und sich von ihrer herrischen Mutter befreit. Sie ist einfach wunderbar in dieser Rolle. Für mich ist das ihr bester Film und gerade jetzt passt er so wunderbar auch zu mir und meiner eigenen Verwandlung. :)


Gespeichert
Ich kämpfe bis zum Sieg.

Freudestrahlend

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.951
  • So ruhig. Und so wütend.
Re: Filme...
« Antwort #691 am: 18 Oktober 2020, 00:12:05 »

Der Regisseur von Five Feet Apart hat einen neuen Film gemacht, der gestern online ging: Clouds.
Er ist bestimmt genauso übertrieben kitschig wie Five Feet Apart und ich muss sicher von Anfang bis Ende heulen, aber ich will ihn trotzdem sehen. Bin mir nur nicht sicher, ob ich mir dafür wirklich Disney Plus zulegen möchte.
Gespeichert
Most people do not listen with the intent to understand, they listen with the intent to reply.

Freudestrahlend

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.951
  • So ruhig. Und so wütend.
Re: Filme...
« Antwort #692 am: 23 Mai 2021, 20:52:38 »

Ach ja, wir haben uns einen Monat Disney+ gegönnt, um den wundervollen "Soul" zu sehen. Bei der Gelegenheit habe ich auch "Clouds" geguckt. Ich fand ihn ziemlich gut, trotz der (vom Regisseur üblichen) kitschigen Übertreibungen. Er hat einige kluge Fragen aufgeworfen, zum Sinn von Zukunftsplanung, wenn du den Tod vor Augen hast.

In der Zwischenzeit habe ich noch einen wirklich sehr schönen Film auf Netflix entdeckt: The Half of It, ein Coming-of-Age-Film, aber ohne den stereotypen High-School-Bullshit. Er ist toll geschrieben und gespielt, witzig, traurig, berührend und hoffnungsvoll. Ich liebe die Hauptfigur, eine junge, lesbische asian-american Frau, die einem Klassenkameraden hilft, Briefe an seinen Schwarm zu schreiben und sich dabei mit ihm anfreundet.
Gespeichert
Most people do not listen with the intent to understand, they listen with the intent to reply.

Batman5

  • God Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 83
Re: Filme...
« Antwort #693 am: 04 Juli 2021, 15:35:15 »

Ich hatte endlich Gelegenheit eine überarbeitete Liste meiner Lieblingsfilme zu machen und hier ist sie

Mulholland Drive, Lost in Translation, Rushmore, Garden State, American Beauty, Das Ende einer Affäre, Die Flügel der Taube, Die Mächte des Wahnsinns, Misery, Shining, Und täglich grüßt das Murmeltier, Das Schweigen der Lämmer, Magnolia, Boogie Nights, The Green Mile, Die Verurteilten, Taxi Driver, Million Dollar Baby, Pulp Fiction, Was vom Tage übrig blieb, Zeit der Zärtlichkeit, Shutter Island, Prestige, Goodfellas, Fight Club, Good Will Hunting, Zeit des Erwachens, Einer flog über das Kuckucksnest, 12 Monkeys, The Sixth Sense
Gespeichert

Bella

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1.542
  • Die geistige Schildmaid
    • Ich auf Instagram
Re: Filme...
« Antwort #694 am: 10 September 2021, 09:31:47 »

Ein besonderer Tip für Ina: :)

Ein sehr berührender, zu Herzen gehender animierter Kurzfilm auf Youtube, in dem ein Sperling (wohl als Seelenvogel) die Hauptrolle spielt. Ich habe bei dem Film am Ende Gänsehaut bekommen. Der kleine Sperling ist wunderbar animiert. Es geht wirklich zu Herzen, was er erlebt und wie treu er ist, obwohl er es ganz und gar nicht immer leicht hat. Er muss auch einiges einstecken, aber er ist unglaublich treu, tapfer und mutig. <3

Ich muss allerdings auch eine Warnung beifügen, der Film ist vielleicht nicht ganz leicht zu verdauen, denn es kommen auch Schmerz, Kummer und Traurigkeit darin vor und er löst (zumindest bei mir) wirklich tiefe Gefühle aus. Ich wollte ihn dir allerdings auch nicht vorenthalten, liebe Ina, denn natürlich musste ich beim Anschauen an dich denken. :) <3


https://youtu.be/r8pmGSLbVS4

Gespeichert
Ich kämpfe bis zum Sieg.

Ina

  • YaBB Administrator
  • Senior Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 26.736
  • Alone in the dark!
Re: Filme...
« Antwort #695 am: 12 September 2021, 19:19:19 »

 
Danke für die Empfehlung, liebe Bella! Das war eine schöne Überraschung und der Film ist wirklich süß gemacht. :)
Und Du hast recht: Manche Szenen gehen richtig ans Herz. Ich vertrage es gar nicht gut, wenn der Sperling so traurig guckt...^^ Und das, obwohl ich eigentlich kein Freund von Animationsfilmen bin.


Und wo wir gerade bei Sperlingen sind: Ich empfehle die 45-minütige Dokumentation „Planet der Spatzen“.
Ich habe sie inzwischen mehrfach gesehen und war jedes Mal hin und weg von den wunderbaren Aufnahmen und Erzählungen.

Hier eine kurze Zusammenfassung, die ich auf 3sat.de gefunden habe:

Zitat von: 3sat.de
Der kleine Spatz in Kairo, der erstmals ein Weibchen sucht, das Spatzenkind in New York, das erstmals sein Nest verlässt, all die Spatzen in Peking, die sich am Vogelmarkt in höchste Gefahr begeben, nur weil sie dort Futter und Gesellschaft finden, oder der kleine frierende Spatz im winterlichen Moskau, der sich auf seiner Futtersuche in einen kleinen Kiosk verirrt, Spatzen im Praterfrühling in der Wiener Krieau oder im sommerlichen Paris - in sechs Episoden aus unterschiedlichen Metropolen der Welt erzählt Regisseur Kurt Mayer in großen Bildern kleine Geschichten von Spatzen und Spatzen - sowie von Spatzen und Menschen.

Falls jemand weiterlesen möchte: https://www.3sat.de/dokumentation/tiere/planet-der-spatzen-102.html
 
Gespeichert
I don't know if I'm dying or about to be born.
(J. Raymond)

ToteMoewe

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 812
  • :): Heute lach ich, Morgen ....
Re: Filme...
« Antwort #696 am: 13 September 2021, 09:45:17 »

Ich habe auch noch eine Filmtipp für einen animierten Kurzfilm.
Er ist sehr schön und berührend, ein kleines bisschen traurig, mit einer starken Botschaft und viel Liebe.

Er heißt "Fox Fires" und natürlich empfehle ich ihn ganz besonders unserem Fuchs! <3

https://www.youtube.com/watch?v=sN5goxeTfjc&t=40s


Gespeichert
All I´m trying to do is live my motherfucking life
Wear a smile on my face, but there´s a demon inside.

"Jekyll and Hyde“ – Five Finger Death Punch

shadow85

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re: Filme...
« Antwort #697 am: 12 Dezember 2021, 21:28:07 »

Fight Club - "Ich bin Jacks vergeudetes Leben", "Wenn du nie schläfst bist du immer wach. Aber nie richtig."

Hat noch jemand von den Mitt-30gern den Eindruck, dass die Filme aus den 90ern die Besten waren? Oder bin ich einfach alt und nostalgisch?
Gespeichert

Feli

  • Gast
Re: Filme...
« Antwort #698 am: 21 Dezember 2021, 10:30:31 »

ich kann mir doch keine Filmtitel merken... hab dann Tante Google gefragt und die wusste es -

"Neues aus der Welt" mit Tom Hanks.

recht unspektakulärer Titel, auf mich wirkt er fast langweilig, die Geschichte an sich ist für ältere Semester wie mich eher ein alter Hut, schon tausendmal gehört und gesehen in den verschiedensten Variationen.
das Band zwischen dem Hauptdarsteller und dem Mädchen, was sich nach und nach entwickelt und auf echtem Vertrauen basiert, wurde von beiden ziemlich gut gespielt, aber auch dieser Hintergrund eigentlich altbekannt, man weiß schon was als nächstes kommt. Bis auf die Einleitung geht es im ganzen Film darum, auf ihrem Hinweg viele Gefahren zu überwinden, der gemeinsame Weg schweißt sie zusammen. Den Schluss fand ich zum Lachen, denn wundersamerweise passiert dem Hauptdarsteller auf seinem Rückweg keinerlei Hindernis oder Gefahr und wofür er im ganzen Film lang Tage und Nächte gebraucht hat, schafft sein Pferd plötzlich innerhalb weniger Stunden, die ganze Zeit natürlich in vollem Galopp :DD

Ich finde der Film ist nicht grade ein Renner, zum Zeitvertreib mal ganz nett, und nur weil Tom Hanks ein guter Schauspieler ist, kamen bei mir trotz allem ein paar Emotionen rüber.
Gespeichert

Feli

  • Gast
Re: Filme...
« Antwort #699 am: 21 Dezember 2021, 10:34:43 »

Knives Out - Mord ist Familiensache

Den fand ich richtig gut! Mit Witz und Charme zu einem spannenden Finale, bis zum Schluss weiß man eigentlich nicht, wer der Täter ist.
Gespeichert

Freudestrahlend

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.951
  • So ruhig. Und so wütend.
Re: Filme...
« Antwort #700 am: 26 Dezember 2021, 11:43:07 »

Habe gestern "The Incredible Jessica James" gesehen und war begeistert. Eine tolle Hauptfigur, mit der ich mich identifizieren konnte. Ich kann gar nicht glauben, dass es ein amerikanischer Film ist, denn er war weder prüde noch klischeehaft, sondern wirklich ganz charmant und liebenswert.
Gespeichert
Most people do not listen with the intent to understand, they listen with the intent to reply.
Seiten: 1 ... 45 46 [47]