Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: "...dann ging mir ne lichterkette auf"  (Gelesen 1336 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dejavu

  • Gast
"...dann ging mir ne lichterkette auf"
« am: 19 Juli 2009, 17:44:54 »

deja an der ostsee

ankunft nach nur 2x verfahren im bungalow
hinweis vom vermieter:" nicht auf dem rasen wenden, das gibt braune flecken"
boah, eyh, was n das???
deja -ruhig braune- du hast urlaub!!!!
eintritt in den bungalow
happy sonnenscheinalle
ddr pur, retromix der 60-70er jahre
wartnung von vermieterin:"also, diese spaghetti mit tomatensauce, das die kinder das immer so gern essen, kann ich gar nicht verstehen!"
hä????ist das wichtig, wenn man schon den zettel am zeh hat??

1.tag am strand
keine sonne
mist, krieg ich also keine farbe...
egal, morgen ist auch noch n tag
gewitter nach 3std am strand
wir gehen zur umkleide

luki weint
hä? wasn jetzt los?
oh, nee, oh, neee, ohhhhhhhhh neeeeeeeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!!!!
er kann nicht mehr laufen
er hat zwischen den beinen eine allergie auf die badeshorts entwickelt
aber, wie.....
sani???
kann nix machen...
rettungsdienst....
luki zittert, deja zittert
so ne allergie kann ja mal böse enden
oft genug erlebt im job
kreislauf ok???
kreislauf ok!!!

aufnahme in die rostocker kinderklinik
luki voll mit spritzen, hängt am tropf
aber
is das wichtig ob er ne kopf oder steißgeburt war?
ob wir ne 2 oder 3raumwhg haben?
welche schulnoten er hat?
wer sein vater ist?
kriegt man als zwierschüler allergien und als einser nicht??
richtet sich die allergie nach meinen wohnräumen?
hätte ich ihn lieber nicht in 45min sondern -wie üblicher bei 1.kindern- in 45stunden bekommen sollen?
oder hätte ihn etwa doch sein gewalttätiger vater vor der allegie retten können?
war es doch falsch von mir, sich von ihm getrennt zu haben?
fragen über fragen.....

schwester bestimmt, mama wird nicht mit aufgenommen
nur bis zu 10jahren...
was???? hat doch eben die notärztin noch gesagt....luki ist doch grad 10j
mama streikt, darf unter den dachboden ziehen oder bei luki mit ihm krankenbett schlafen
klar, macht sich gut bei nem kind, was bei jeder berührung weint....
ok, deja unter dem dachboden bei gefühlten 90°
und bitte nicht auf station klingeln, wenn ich runterkomme sondern
bis in den keller und dann wd hochfahren damit die schwestern nicht extra öffnen müssen

nächster morgen - visite
ui, wir dürfen evt heut nachmittag raus, allergie gut zurückgebildet
krieg n rezept- soll zu apotheke gehen, salben holen, 2 muß ich selbst bezahlen
hä? is das heutzutage so? das man die medis nicht in der klinik bekommt?
ui, muß ich mal nen kofffer zurechtmahcne, wenn wir mal wd reinmüssen
alles einpacken, notfallspray, tabletten und salben......

frage nach entlassungszeit
ärztin:wieso entlassung? hab ich nicht gesagt!
ich: na aber, sogar das ich den zeitpunkt bestimmen darf
ärztin: jetzt werd ich aber langsam böse
ich: böse? war doch abgesprochen!
ärztin: auf eigene verantwortung, sie könne doch shoppen gehen, is doch ein großer junge
ich:klar, ich geh shoppen und mein sohn liegt in ner fremdem stadt im kh
ein hick und ein hack
letztendlich wir dürfen 18uhr gehen

palim palü---17.30
es kommt eine neue infusion für luki?
warum,, es wurde heute mittag schon gesagt, der tropf soll weg?
schwester: weiß ich doch nich.....boah, entschuldigung der frage...
ist der entlassungsbrief fertig?
nee, wieso, werden sie entlasssen??
häääää??? punkt 18uhr war ausgemacht
schwestern wissen nix, diensthabende weiß nix, steht nix in der kurve
mir schnurz, ich gehe mit luki um 18uhr
schwester kommt, ich sage, das ich weiterleiten werde, wie man hier mit mir umspringt, der ton den hier alle an sich haben, hab ich überhaupt noch nie erlebt, die ärztin straft mich lügen...etc etc
es waren soviele dinge, womit sich mich abgefertigt haben, die will ich jetzt nicht alle aufzählen
auf einmal, zuckersüßen tonfall, hach luki hier und hach luki da
aber, zieht bei mir überhaupt nicht mehr, mußte mich zusammenreißen, das ich nicht sage, das sie sich ihren honig in den ...stecken soll

vorn steht die andre schwester, ich soll unterschreiben, das ich gg ärztlichen rat gehe
nee, nee..
und dann unterschreiben sie bitte hier unten
ich denke-zum glück- nicht unterschreiben, erst lesen, die 5min sind noch
und was lese ich, ich dachte, ich flippe aus
da hat die den oberen teil des bogens unleserlich hingelegt, wo drauf stand, das es begründet war, das ich mit dableibe
und ich hätte in meiner eile das untere unterschrieben, das ich 35eu die nacht zahle, weil es nicht notwendig war
ich nehme den bogen, unterschreibe oben und kreuze an , das es notwendig war wg verlustängsten, was sowieso stimmt

iwann später rekapituliere ich, das die andren eltern sehr zuvorkommend behandelt wurden
und ich frage mich warum???
und dann
dann geht mir eine ganze lichterkette auf
..........................................................
..........................................................
es sind
die
narben......










Gespeichert

dejavu

  • Gast
Re: "...dann ging mir ne lichterkette auf"
« Antwort #1 am: 19 Juli 2009, 17:47:04 »

ach ja,

danke liebe nichtsonne für den megasonnenbrand

außer, das ich fast verbrenne is ja nix weiter passiert

............................................................................
Gespeichert

Ladeeda

  • Gast
Re: "...dann ging mir ne lichterkette auf"
« Antwort #2 am: 19 Juli 2009, 21:18:06 »

Unglaublich, Deja..... aber hab ich so ähnlich auch schon oft erlebt. Der eine weiß nicht, was der andere anordnet und wenn man nicht nervig genug ist, wird man am Ende noch vergessen..

Richtig doof finde ich aber, das Euer Wochenendtrip dadurch so in die Hose (im wahrsten Sinne des Wortes) gegangen ist..... ich hab mich wirklich total gefreut, als ich deine Nachricht bekommen habe, dass du dich überwunden hast und ihr nun los fahrt.:-(
Wie gehts Luki denn jetzt??

LG
Gespeichert

Fee

  • Gast
Re: "...dann ging mir ne lichterkette auf"
« Antwort #3 am: 19 Juli 2009, 23:16:45 »


Nun meine beiden Töchter ;)  ("voll fett") ,

ich dachte wenigstens meine Große kann ich inzwischen mal ein WE aus den Augen lassen,aber Nein,wieder nichts  ....


.... aber wenigstens seid Ihr wieder "wohlbehalten" wieder zu Hause angekommen *freu* und lieben Dank für Dein Mitbringsel ... liebe Deja:


http://de.dawanda.com/product/1994294-Traumhafte-Lichterkette


... jetzt begreife auch ich Manches besser  ;)


L.G. Fee

(der es auch leid tut,was Ihr erleben mußtet)
« Letzte Änderung: 19 Juli 2009, 23:17:45 von Fee »
Gespeichert

dejavu

  • Gast
Re: "...dann ging mir ne lichterkette auf"
« Antwort #4 am: 21 Juli 2009, 18:32:28 »

was solls

luki ist schon wd rotzfrech
das zeugt von heilung

feelein, kennst du eigentlich als mutter auch das gefühl, du könntest deinen sohn manchmal an die wand.....?
alsó, wir haben hier grad ein alter, ich sage nur noch vorpubertär
ich hasse es
da fehlt mal ein väterliches machtwort
das merkt man total denn
ich hab ja gleich immer n schlechtes gewissen
gestern hat er eine kopfnuß gefangen
also der bengel boah
der bringt mich manchmal zur weißglut.....
Gespeichert

melj.

  • Gast
Re: "...dann ging mir ne lichterkette auf"
« Antwort #5 am: 22 Juli 2009, 22:19:56 »

huhu deja,

ich kenne das auch zu gut, erst gestern bei der Ergo:

erstgespräch für meinen Sohn.

"wer ist der Vater des Ki ndes"

"möchte ich nicht sagen"

"Warum, ist der vom Mond?" ^^

Nächste Frage: "warum schneiden sie sich"

"möchte ich nicht drüber sprechen"

"das ist aber wichtig für ihren Sohn"

hallloooo, die soll dem helfen ordentlich zu schreiben und nicht psychologisch betreuen.

Sie dann noch zu mir: "Mit ihnen und ihrem Sohn wird es nicht so leicht werden, da kommt viel Arbeit auf uns zu"

Na dann.

Die nächste Male schick ich Tim mit Oma, die steht da drüber.

Meine Erfahrung,hoffe das durfte hier rein

Gruß
mel



Gespeichert

dejavu

  • Gast
Re: "...dann ging mir ne lichterkette auf"
« Antwort #6 am: 23 Juli 2009, 18:36:51 »

klaro mel, auf jeden fall ist das hier drin richtig

sag mal,was soll denn das? was haben wir eigentlich den menschen getan, das sie uns so behandeln?
der vater tut doch nichts zur sache, wenn dein sohn besser schreiben soll, es hört sich für mich auch danach an, das sowieso nicht viel kontakt da ist? sonst würde man ihn ja vllt angebn, wenn er sich gut kümmern würde?
und ich finde auch nicht, das es für ein schriftbild wichtig ist, warum du dich schneidest?
weißt du, ich finde es sowieso schon schlimm, wie man mit allem klarkommen muß un dann noch diese aussagen
und auch zusagen, es sei viel arbeit....hallo.....dafür gibt es doch solche therapeuten
da fällt mir ein, als ich letztes jahr viel über BL gesucht hab, war da ne seite, wo sich eine therapeutin drüber echauffiert, das an manchen tagen doch echt nur leute reinkommen, die bl haben, sie formuliert, ob es an ihrer tür ne besondere farbe geben würde, das diese leute zu ihr finden
so zynisch und menschenverachtend als therapeutin

ich hab mir vorgenommen, ich werd demnächst die leute direkt drauf ansprechen udn ich wette brief und siegel, 90% von ihnen fangen an zu stottern, wnn man sie direkt konfrontiert.......

ich wünsch dir und deinem tim viel erfolg
und
du stehst auch drüber......:-))))
du lebst udn erziehst deine sohn allein
na hör mal, wer kann da schon von sich behaupten??

alles liebe
Gespeichert

melj.

  • Gast
Re: "...dann ging mir ne lichterkette auf"
« Antwort #7 am: 23 Juli 2009, 19:19:15 »

pn für dich ;-)
Gespeichert
Seiten: [1]