Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: "personenunfall"  (Gelesen 1533 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Erdbeermilch395

  • Gast
"personenunfall"
« am: 17 April 2012, 16:39:25 »

Ich sitze gerade noch in der sbahn, einige regen sich gerade auf weil Sie wegen einem "personenunfall" warten müssen. Ich möchte die Zeit nutzen und dir gedenken. Egal wer du bist und warum du gerade gespr
ungen bist, ich zünde gedanklich Eine Kerze für dich an...
Gespeichert

imepenem

  • Gast
Re:"personenunfall"
« Antwort #1 am: 18 April 2012, 15:11:38 »

Von mir auch mal ganz leise eine Kerze dazu gestellt.

Streuner
Gespeichert

Hobo

  • Gast
Re:"personenunfall"
« Antwort #2 am: 18 April 2012, 18:43:32 »

Boah, das kenne ich. Bin jahrelang mit dem Zug zur Arbeit gefahren. Ich hatte die Situation 2 Mal. Einmal hat man es gespürt, als der Zug über den Körper gefahren ist.

Und trotzdem gab es diese Menschen, die sich lauthals beschwerten, dass sie nicht schnell genug weiter kommen. Auch der Hinweis, dass der Tote noch im Gleisbett liegt hat die nicht beeindruckt. Ja, so sind sie wohl, die Menschen...

Auch mal ein Licht dazu stelle...

Gespeichert

parapieps

  • Gast
Re:"personenunfall"
« Antwort #3 am: 28 April 2012, 08:10:53 »

"Am Donnerstag, dem 26.04.2012, kam es gegen 23:40 Uhr auf der Bahnstrecke zwischen Greifswald und Schönwalde zum Zusammenstoß eines Zuges der Usedomer Bäderbahn (UBB) mit einer männlichen Person.
 
Im Zug befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch der Zugbegleiter und drei Fahrgäste. Die Fahrgäste kamen nicht zu schaden, der Zugführer erlitt einen Schock. Die auf den Gleisen befindliche männliche Person kam bei dem Zusammenstoß zu Tode.

Ein Todesermittlungsverfahren wurde eröffnet und die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Bahnstrecke musste für einige Stunden voll gesperrt werden."

aus sicherer quelle weiß ich, dass die männliche person ein jugendlicher im alter von 17 jahren war.

*eine kerze anzünd*
Gespeichert

nubis

  • Global Moderator
  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.392
  • Omnia vincit amor
Re:"personenunfall"
« Antwort #4 am: 28 April 2012, 13:50:22 »


*auch eine Kerze anzünd* - für den Zugführer ...ich hoffe, er verkraftet den Schock :-(
Gespeichert
Gegen Schmerzen der Seele gibt es nur zwei Arzneimittel: Hoffnung und Geduld

(Pythagoras)

Emilie

  • Gast
Re:"personenunfall"
« Antwort #5 am: 20 Mai 2012, 02:00:37 »

Hier hat sich auch am Donnerstag ein 19 Jahre altes Mädel nach einer Abtreibung und damit einhergehender Trennung des Vaters, nachts einfach auf die Gleise gelegt... :-(
Gespeichert

imepenem

  • Gast
Re:"personenunfall"
« Antwort #6 am: 23 Mai 2012, 01:42:16 »

Kann man diesen Menschen einen Vorwurf machen? Wenn sie mit ihren Sorgen allein gelassen werden und absolut keiner zuhören will?
Ach ja, Selbstmord ist ja eine Todsünde, hätte sie sich doch bloß Hilfe geholt. Wenn sie gewusst hätte, wo.
Mal wieder eine Kerze anzünd, hoffe, es geht ihr jetzt besser. Vielleicht bekommt sie ja tatsächlich eine neue Chance.
Gespeichert

Emilie

  • Gast
Re:"personenunfall"
« Antwort #7 am: 23 Mai 2012, 14:47:31 »

Einen Vorwurf? Nein, höchstens den Menschen die ihr zuviel Druck gemacht haben, aber eigentlich auch denen nicht, weil sie sicherlich auch ohne Vorwürfe traurig genug sind.
Aber traurig ist es doch trotzdem, gerade wenn man selbst weiß, was man alles verpasst hätte, wenn man diese Entscheidung selbst durchgezogen hätte. Und ich mir doch immer für die, denen es so beschissen geht, wünsche, dass sie auch noch die schönen Zeiten erleben können, dass sie zumindest den Ausgleich bekommen... ich weiß schon den bekommt nicht jeder :-/. Aber es ist so wahnsinnig traurig, dass keiner da war und sie aufgefangen hat und ihr zur Seite gestanden ist.
Und ja es schockiert mich noch mehr, dass sie scheinbar so ruhig und bedacht gehandelt hat in dem sie sich dort hingelegt hat und gewartet hat, dass die S-Bahn kommt, weil ich das mit einer noch viel tieferen Verzweiflung asoziiere, als wenns ne Kurzschlußreaktion gewesen wäre.- Klar reine interpretation... aber die Gedanke kommen halt.
Es macht mich immer immer wieder traurig, wenn Menschen so verzweifelt sein müssen und ich stelle mir immer wieder die Frage, warum wir alle zusammen nicht in der Lage sind eine Atmosphäre zu schaffen in der jeder Mensch sich aufgehoben fühlen kann. Es würde doch jeder davon profitieren.
Also Streuner, gegen mich musst Du sie nicht verteildigen, ich meins nicht böse mit ihr.
Gespeichert

Adrenalinpur

  • Gast
Re:"personenunfall"
« Antwort #8 am: 25 Mai 2012, 00:17:19 »

Leider ist es so dass Menschen in den schlimmsten Situationen niemanden haben oder nicht die Kraft gegen die Bürokratie und Demütigungen zu kämpfen

Leider
Gespeichert
Seiten: [1]