Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: .  (Gelesen 761 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

.

  • Gast
.
« am: 17 Juli 2012, 21:43:44 »

Hi!
So enttäuschend und verletzend. Jemand, den ich Jahre lang sehr gern gehabt hat, hat mich im Grunde die ganze zeit belogen und ich habe es immer noch mitgemacht, weil ich es nicht wahrhaben wollte.
Nach und nach merk ich es nun und es tut einfach nur weh. Mir gegenüber sagt die Person, dass es so und so ist und allen Leuten, die sie angeblich nicht leiden kann, erzählt sie alles und mich geht es nie was an. Auch hat sie nie Zeit für mich und auf der anderen Seite nimmt sie auch keinen Abstand von mir, was mir immer Hoffnung machte.
Gespeichert

Fee

  • Gast
Re:.
« Antwort #1 am: 18 Juli 2012, 01:53:10 »

Hallo Gast,


auch wenn es weh tut und Dir natürlich schwer fällt. Aber da hilft nur das bekannte Zitat:


Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.


Denn spätestens bei Lug und / oder Betrug, hört bei mir die Freundschaft auf !


Alles Gute Fee
Gespeichert

.

  • Gast
Re:.
« Antwort #2 am: 18 Juli 2012, 11:36:38 »

Ja, ihr habt schon Recht und auf der einen Seite bin ich ja auch froh zu wissen, woran ich bin.
Das Leben geht weiter und jeder wird solche Sachen einstecken müssen. :)
Gespeichert

Epines

  • Gast
Re:.
« Antwort #3 am: 18 Juli 2012, 13:32:20 »

Hallo Pünktchen

So etwas tut wirklich sehr weh und man kann solche Leute einfach nicht verstehen.
Ich hatte auch einmal eine solche Freundin, irgendwie konnte sie nicht anders als immerzu zu lügen und ich habe immer alles geglaubt, denn ich hätte nie gedacht, dass sie mich anlügt.

Als ich sie einmal auf Widersprüche ansprach lachte sie und sagte sie hätte nie gedacht , dass ich so blöd sei und alles glaube...
Das hat mich damals sehr verletzt, danach wurden unsere Treffen immer weniger, bis sie schließlich nicht mehr statt fanden.

Ich kann damit leben wenn mich Leute mal an-flunkern, grundsätzlich glaube ich allen meist alles, warum sollte ich auch in Frage stellen was man mir erzählt, wir sind erwachsene Menschen, aber mich dann auch noch auszulachen, weil ich so doof bin mir Bären aufbinden zu lassen, fand ich dann doch ein hartes Stück.

Für manche Leute sind wir einfach Zeitvertreib, man erkennt dies schnell daran, dass nur sie reden wollen, nie auf das von uns gesagte reflektieren und die Gespräche nie wirklich tief gehen. Wenn niemand sonst zuhören will, ist immer noch die liebe ... da bei der man abladen kann, ohne dass sie etwas in Frage stellt, oder selber etwas möchte.

Ich würde in deinem Fall ein offenes Gespräch mit ihr führen, wo du deutlich machst was dich genau verletzt und je nachdem wie ihre Reaktion ist, siehst du dann wie du dich in Zukunft verhältst.

Manchen Menschen muss man deutlich sagen:" Ich bin durch dein Verhalten verletzt!" , denn vom heimlich schmollen erfahren sie ja nichts und somit ändert sich auch nichts.

Alles Liebe Dir
Epines

Gespeichert

Freudestrahlend

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.800
  • So ruhig.
Re:.
« Antwort #4 am: 18 Juli 2012, 15:09:13 »

*Auch hat sie nie Zeit für mich und auf der anderen Seite nimmt sie auch keinen Abstand von mir, was mir immer Hoffnung machte.*

Ja, das fühlt sich echt schrecklich an, wenn jemand die Hoffnung immer weiter nährt und dann nicht einlöst. Du empfindest wahrscheinlich auch so etwas wie Demütigung, weil du dir das Verhalten dieser Person hast gefallen lassen. Wir können leider die Verantwortung, nicht verletzt zu werden, nicht an die andere Person abgeben. Wir müssen sie selber tragen. Ich weiß, dass es sehr, sehr schwer ist, trotz der Hoffnung auf Abstand zu bleiben und nicht wieder am Angelhaken anzubeißen. Hier stehen sich gegenüber: Demütigung, Verletzung (tritt ziemlich sicher ein), ein ehrlicher Kontakt (vage Hoffnung, Eintreten eher unwahrscheinlich).

Bin gerade am selben Punkt. Es macht mich so traurig zu wissen, dass kein wertschätzender, rücksichtsvoller Kontakt möglich ist. Und ich spüre trotzdem die Sehnsucht nach genau so einem Kontakt. Aber: es geht nicht, es geht nicht, es geht nicht...

Ich wünsche dir, dass du die Realität anerkennen kannst, wie sie ist.
« Letzte Änderung: 18 Juli 2012, 15:12:43 von Freudestrahlend »
Gespeichert
Most people do not listen with the intent to understand, they listen with the intent to reply.
Seiten: [1]