Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1]

Autor Thema: ... schlaflos  (Gelesen 589 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Angst

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1.096
  • silence is better than bullshit!
... schlaflos
« am: 07 Oktober 2015, 03:33:09 »

Und die nächste Nacht, in der sich der Sandmann nich wirklich blicken lässt... Selbst Medikamente wirken nur bedingt. Die Augen werden zwa schwer, aber wenn ich dem nachgebe und die Augen schließe, fängt die Achterbahnfahrt der Gedanken erst richtig an in Fahrt zu kommen. Einfach nur ätzend...
Ich muss dazu sagen, ich fang grade erst an wirklich allein zu sein. -.-  Nach dem ich bei Mama raus bin, wa mein Ex-Ex mit hier, dann wa ich bei meinem Ex und dann mit ihm hier.. Alles neu und ungewohnt, sind zwa erst paar Tage, aber ich merke deutliche, die Nächte sind schlimmer! Irgendwo auch logisch, ne!? *seufz* Tagsüber isses meist sehr angenehm, vorallem die Gefühle für mich, das Wissen, mein Leben jetzt in die Hand zu nehmen und den Weg für mich laufen zu können! Abends/Nachts überkommt mich dann diese Einsamkeit, die es teilweise schafft, einen so fest zu halten, das man nur noch schreien und toben mag... Es is anstrengend, so viel Schlaflosigkeit hatte ich das letzte ma vor ca. 2 Jahren und ich wa so froh dass es irgendwie geklappt hat, ob mit oder ohne Medikamente, aber wenn selbst das grade nich funktioniert? Ich geh auf kein Fall mit der Dosis hoch, ich will nie wieder so viel davon nehmen müssen, den Spaß am schlafen muss man doch auch anders bekommen.. Sport hab ich versucht, ich bin hinterher nur noch wacher und hab ständig das Gefühl, noch 2h ranhängen zu können. Altbewährte Mittelchen helfen nich. Zähl ich Schafe, verschwindet irgendwann eins und ich muss es suchen, da ich sonst keine ruhe habe wenn es alleine umherirrt... Ich mag doch bloß dass der Sandmann endlich hier vorbeikommt...

Gespeichert
Jeder Mensch ist ein einmaliger Mensch und tatsächlich,
für sich gesehen, das größte Kunstwerk aller Zeiten.

~Thomas Bernhard~
Seiten: [1]