Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3

Autor Thema: kein strukturiertes Leben  (Gelesen 1774 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Robert

  • Gast
kein strukturiertes Leben
« am: 07 Januar 2022, 11:12:26 »

Ich leide unter Depressionen.
Ich bekomme mein Leben nicht mehr in den Griff. Schlafe 2 Stunden dann wieder wach. Keine kein Tag und keine Nacht mehr. Meistens laufe ich im Schlafanzug herum. Habe zu nichts
Lust. Gehe nur 1- 2 mal pro Woche aus dem Haus. Auch das fällt mir schwer. Schlechte Gedanken. Mir fehlt die Sinnhaftigkeit. Wer weis Rat?
Robert
Gespeichert

gast

  • Gast
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #1 am: 08 Januar 2022, 12:38:14 »

hallo robert

du lässt dein leben so hinter dir her schleifen und ohne hilfe wirst du da kaum ode rnur serh schwerr auskommen.

mein rat?

suche dir einen therapueten damit du eien therapie machst und dein leben in dern griff bekommst.

ohne hilfe schlitterst du da mit der zeit immer tiefer hinein was in totaler verwahrloisung ende kann.

ein facharzt kann dir auch meidkammente verschreiben.

wenn du auch schwierigkeiten hast im alltga, dann schaue dich nach beratungsstellen und hilfsangeboten um.
Gespeichert

Violetta

  • Gast
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #2 am: 08 Januar 2022, 17:13:19 »

Hallo Robert,
für eine geeignete Behandlung wirst du einen Arzt brauchen. Als erstes müssen körperliche Ursachen ausgeschlossen werden (Störungen der Schilddrüse, Vitamin D-Mangel, Stoffwechselerkrankungen, etc.). Das wird mit einem Bluttest gemacht, oft beim Hausarzt. Sollte es keine körperlichen Ursachen geben, wird der Arzt nach den möglichen Ursachen und Auslösern suchen und danach eine Behandlung vorschlagen.
 
Als Sofortmaßname bis zum Arzttermin kannst du folgendes aus der Naturheilkunde probieren: Gehen plus Gemüse- und Obstfasten. Dazu geht man täglich mindestens 90 min draußen zügig spazieren oder wandern. Den Blick dabei umherschweifen lassen. Bei körperlicher Fitness gerne auch länger. Gleichzeitig beschränkt man seine Nahrung auf Obst, Gemüse (gekocht oder gedünstet), wenig Pflanzenöl, Kräuter und Wasser sowie Kräutertee zum Trinken. Nach drei bis fünf Tagen merkt man, ob es hilft oder nicht. Sich ankleiden und rausgehen kostet in der Depression viel Kraft, aber wenn man erstmal draußen ist, wird es meist leichter.
Gespeichert

Robert

  • Gast
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #3 am: 10 Januar 2022, 09:46:21 »

Zitat
hallo robert

du lässt dein leben so hinter dir her schleifen und ohne hilfe wirst du da kaum ode rnur serh schwerr auskommen.

mein rat?

suche dir einen therapueten damit du eien therapie machst und dein leben in dern griff bekommst.

ohne hilfe schlitterst du da mit der zeit immer tiefer hinein was in totaler verwahrloisung ende kann.

ein facharzt kann dir auch meidkammente verschreiben.

wenn du auch schwierigkeiten hast im alltga, dann schaue dich nach beratungsstellen und hilfsangeboten um.
Gespeichert

Robert

  • Gast
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #4 am: 10 Januar 2022, 09:53:41 »

Hallo Gast,
vielen Dank für Deine Hilfe. Ich werde versuchen meine Leben drastisch zu ändern. Insbesondere Dein Wort von der
Verwahrlosung hat mich auf gerüttelt. Genau das wird passieren wenn ich so weitermache. Vielen Dank. Ich werde
mich ändern.
Robert
Gespeichert

Robert

  • Gast
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #5 am: 10 Januar 2022, 10:00:50 »

Hallo Violetta,
vielen Dank für Deine Hilfe. Genau das werde ich tun. Ich werde zum Hausarzt gehen und mich durchchecken lassen.
Und meine Ernährung werde ich auch umstellen. Man sieht und hört oft dass eine Umstellung der Ernährung bei
vielen Krankheiten hilft. Ich werde mich in einen paar Wochen melden ob ich Erfolg hatte. Vielen Dank. Ich werde Deine
Ratschläge befolgen.
Robert
Gespeichert

Robert Doch noo

  • Gast
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #6 am: 03 Februar 2022, 13:08:37 »

Doch nicht geschafft.
Gespeichert

fgrrttg

  • Gast
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #7 am: 04 Februar 2022, 09:34:03 »

robert manchmal braucht man mehrere anläufe bis es klappt.

vor allem muss man oft mit kleinen schritten gehen.
Gespeichert

Robert

  • Gast
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #8 am: 06 Februar 2022, 00:07:09 »

ich verliere den Überblick
Gespeichert

Ina

  • YaBB Administrator
  • Senior Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 25.973
  • Alone in the dark!
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #9 am: 06 Februar 2022, 08:18:18 »

 
Hallo Robert,

mir scheint, als hättest Du Dir einfach ein bisschen zu viel auf einmal vorgenommen:

Ich werde versuchen meine Leben drastisch zu ändern.
[...]Ich werde mich ändern.
Ich werde zum Hausarzt gehen und mich durchchecken lassen.
Und meine Ernährung werde ich auch umstellen.
[...]
Ich werde Deine Ratschläge befolgen.

So, wie Du in Deinem ersten Beitrag Dein Leben geschildert hast, ist eine solche Kehrtwende innerhalb weniger Wochen kaum machbar.

Die Ratschläge, die Du hier bekommen hast, waren hilfreich für Dich – und das halte ich für ein gutes Zeichen, weil es zeigt, dass Du nicht komplett „dicht machst“, sondern empfänglich dafür bist und durchaus auch die Bereitschaft vorhanden ist, etwas zu verändern. Alles auf einmal wird sich aber nicht ändern lassen und genauso wenig wirst Du Dich nach jeder kleinen Veränderung schlagartig besser fühlen.

Mein Tipp ist: Betrachte das Ganze eher als einen Weg. Diesen kannst Du Dir vielleicht auch bildlich vorstellen. Ein Weg, der vor Dir liegt und den Du beschreiten möchtest. Du kommst dabei an verschiedenen Stationen vorbei, an denen Du Halt machen solltest, um eine Aufgabe zu erfüllen. Die erste Aufgabe könnte der Anruf beim Hausarzt sein, um einen Termin zu vereinbaren. Wenn Du das geschafft hast, kannst Du erstmal weitergehen, bis Du den Termin hast. Dann machst Du wieder Halt und nimmt diesen Termin wahr. Wie es dann weitergeht, wird sich zeigen. Bestimmt wird Dein Arzt Dir Vorschläge machen, die Dir ebenfalls eine Hilfe sind und Dir bei der Entscheidung helfen, wie Du weiter vorgehen möchtest / solltest.

Mute Dir also nicht zu viel auf einmal zu und verlange nicht mehr von Dir, als Du leisten kannst. Das ist nicht nötig!

Alles Gute für Dich!

Ina
 
Gespeichert
I don't know if I'm dying or about to be born.
(J. Raymond)

Robert

  • Gast
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #10 am: 07 Februar 2022, 05:43:56 »

Danke InaDiva,
ich werde heute morgen bei meinem Hausarzt anrufen.
Robert
Gespeichert

Robert

  • Gast
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #11 am: 10 Februar 2022, 23:07:53 »

Morgen habe ich einen Termin zur Blutuntersuchung.
Noch eine Frage. Entscheidungen zu treffen fällt mir sehr schwer.
Wenn es um meine Person oder meine Sachen geht gehe ich dem
Konflikt aus dem Weg. Sehr oft entscheide ich mich gegen meine Interessen.
Gibt es einen Rat?
Robert der Rat suchende
Gespeichert

Ina

  • YaBB Administrator
  • Senior Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 25.973
  • Alone in the dark!
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #12 am: 11 Februar 2022, 06:06:06 »

 
Gut, dass Du Dir einen Termin geholt hast! :)

Zu Deiner Frage: Mir stellt sich erstmal die Frage: Warum gehst Du (möglichen) Konflikten aus dem Weg? Wovor hast Du Angst?
Was befürchtest Du, passiert, wenn Du eine Entscheidung zugunsten Deiner eigenen Bedürfnisse / Interessen fällst?
Auch mal auf sich zu achten und seinen Willen durchzusetzen, muss nicht bedeuten, sich anderen gegenüber rücksichtslos oder egoistisch zu verhalten.
Oft sind bei genauerem Hinsehen auch Kompromisse möglich.
 
Gespeichert
I don't know if I'm dying or about to be born.
(J. Raymond)

Robert

  • Gast
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #13 am: 18 Februar 2022, 05:02:27 »

Liebe InaDiva,

leider war ich in letzter Zeit etwas kaputt. Die Dinge sind mehr sehr schwer gefallen.
Deshalb jetzt erst meine Rückmeldung. Ich habe Angst vor Konflikten. Selbst wenn Sie zu
meinem Vorteil ausgehen, belastet es mich nervlich sehr schwer. Bin meistens völlig fertig.
Deshalb gehe ich den Dingen aus dem Weg.

Herzlichen Gruß
Robert
Gespeichert

Robert

  • Gast
Re: kein strukturiertes Leben
« Antwort #14 am: 06 März 2022, 08:09:38 »

Jetzt ist auch noch Krieg. Die Verzweiflung wieder immer größer.
Tausende Menschen sterben ,zehntausende werden verletzt, hunderttausende sind auf der Flucht.
Ich komme nicht mehr "in die Gänge". Wandere zwischen Bett "Decke über den Kopf"
und Fernseher hin und her. Es geht seit Tagen nichts mehr.
Schlafe nur noch Stunden weise. Nur negative Gedanken.
Ich glaube ich muss mir Tavor oder so etwas besorgen um mich zu beruhigen.
Oder hat jemand einen besseren Rat?
A desperate soul
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3