Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: 1 ... 15 16 [17]

Autor Thema: Buchempfehlung  (Gelesen 58664 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

irene

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 672
Re: Buchempfehlung
« Antwort #240 am: 30 Juni 2020, 22:03:52 »

..,, Die Giftköchin,, von arto paasilinna :))
Gespeichert

hardworking fool

  • Gast
Re: Buchempfehlung
« Antwort #241 am: 14 August 2020, 16:16:12 »

Isabelle Nazare-Aga Dies ist mein Leben - So befreien Sie sich vom Einfluss manipulativer Eltern

Bin schon vor einiger Zeit über dieses Buch gestolpert und habe erst jetzt angefangen darin zu lesen. Faszinierende Studie über (emotionalen Missbrauch durch) narzisstische Persönlichkeiten in der Familie.
Gespeichert

ToteMoewe

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 812
  • :): Heute lach ich, Morgen ....
Re: Buchempfehlung
« Antwort #242 am: 19 August 2020, 21:16:36 »

"Aus die Maus" von den Autoren Christian Sprang und Matthias Nöllke.

Darin sind lustige, kuriose und zum Teil verstörende Sterbeanzeigen aus der Zeitung aufgeführt; mit witzigen Kommentaren der Autoren.
Das Buch ist geprägt von schwarzem Humor und lustigem Sarkasmus, der an genau den richtigen Stellen ein Lächeln aus dem Leser herauskitzeln kann.

Außerdem regt es natürlich dazu an, sich ganz genau zu überlegen, was man in die Sterbeanzeige eines Verstorbenen schreibt.
Und vielleicht kommt der Ein oder Andere ja auch auf die Idee, für sich selbst seine Anzeige zu verfassen (ausgenommen das Sterbedatum natürlich) .

Vorsorge ist besser als Nachsorge....

-ToteMoewe
Gespeichert
All I´m trying to do is live my motherfucking life
Wear a smile on my face, but there´s a demon inside.

"Jekyll and Hyde“ – Five Finger Death Punch

hardworking fool

  • Gast
Re: Buchempfehlung
« Antwort #243 am: 22 September 2020, 09:56:52 »

Rutger Bregmann Humankind (dt.: Im Grunde gut)

Eine schonungslos ehrliche Analyse des Menschen und das optimistischste Buch was mir je in die Finger gefallen ist. Keine leichte Lektüre (die Schwarte hat um die 460 Seiten), aber durchaus lesenswert.
 
Bregmann setzt sich darin u.a. mit altbekannten psychologischen Studien auseinander, Milgram und Stanford Prison Experiment, und kommt zu dem Schluss, dass vieles, was wir über die wahre Natur des Menschen zu wissen glauben, falsch ist.
Gespeichert

Igor007

  • God Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
Re: Buchempfehlung
« Antwort #244 am: 01 November 2020, 00:12:47 »

Ich wollte es allen, die seelisch leiden, das Buch zu empfehelen.... Ich mache Yoga viele Monate jeden tag, aber diese Methode wirkt wie das echte Wunder....

https://www.amazon.de/Das-gro%C3%9Fe-Yin-Yoga-Buch-Bernie-Clark/dp/3432105517/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=NET8VF8TRQFD&dchild=1&keywords=yin+yoga&qid=1604185944&sprefix=yin+%2Caps%2C238&sr=8-3
Gespeichert

Bella

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1.542
  • Die geistige Schildmaid
    • Ich auf Instagram
Re: Buchempfehlung
« Antwort #245 am: 29 Juni 2022, 10:11:10 »

Jorge Bucay: Drei Fragen - Wer bin ich? Wohin gehe ich? Und mit wem?

Sehr empfehlenswertes Buch, welches ich gerade mit viel Gewinn lese.

Gespeichert
Ich kämpfe bis zum Sieg.
Seiten: 1 ... 15 16 [17]