Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: 1 2 [3]

Autor Thema: Nicht sehr befriedigend!  (Gelesen 8396 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jonasgast(Guest)

  • Gast
Kein Universalheilmittel
« Antwort #30 am: 17 August 2008, 10:26:08 »

Hallo Anita *zwinker*

Gestern war ich in Feuchtwangen auf einen CT-Treff meiner Freundin. Wir waren 6 ehemalige Alkis. JEDER hat seine Problematik auf seine Art und Weise auf die Reihe bekommen. Und wenn diese Menschen mit Hilfe von Therapie heute erfolgreich trocken sind, und zwar nach 8 oder gar 13 Jahren, dann werde ich mich doch hüten, zu behaupten das Therapeuten "Rindviecher" sind.

Richtig ist was hilft und so sind doch meine Postings an Menschen gerichtet, die mit Hilfe von Therapie NICHT WEITERKOMMEN !!!!

Wie mir vor 12 Jahren ein aufrichtiger und guter Neurologe gesagt hat, das die Aussichten jemals wieder gesund zu werden, gleich Null ist, da war mir klar, das ich mir einen eigenen Weg suchen muss. Eine unbekannte, noch nicht erforschte Therapieform. Zwei Jahre später, also in der Psychoklinik St. Irmingard schrieb der Psychotherapeut Dr. Ky... in sein Gutachten, das es sich bei mir um einen Menschen handelt, der glaube eine eigene Therapieform entdeckt zu haben. Das dieser gute Arzt, bei meinem absolut schwachen Nervenzustand an meinem Verstand zweifelte, dafür kann ich ihn heute bestimmt nicht böse sein.
   Durchgedrehte Spinner haben ja die geilsten Ideen.

Zurück zum "Engel"

Ich sagte damals zum Psychologen :" In mir lebt eine Bestie, die ist sieben Meter groß! An der Bestie kann ich nichts mehr verändern, sie bleibt bei mir, bis zu meinem Tod. Neben der Bestie lebt aber ein 50cm kleiner Engel in mir. Diesen Engel muss ich stärker machen!"

Und so lebte ich damals, von 1996 bis 2000 im täglichen Zweikampf. Die Bestie sagte :" Verprügel das Kind!", der Engel meinte :" Ich liebe das Kind!"
   Umpolen ala Psychotherapeut geht schnell. Mein Engel hat vier Jahre gebraucht, bis er so stark war, das der Wunsch auf meine Kind einzuschlagen, nicht mal in einer ganz starken Konfliktsituation aufkam.

Von 2000 bis 2004 spielte ich das selbe Spiel mit dem Lehrling, Vorarbeiter und Chef/Kunde. Jedes Mal wenn die Bestie meinte " Schlag dem Vorarbeiter die Zähne aus!!!".....konterte der Engel " Nein!!! Ich liebe den Feind!"
  Im Dezember 2004 rief mich dann ein Kunde an, der mich wirklich bestialisch quälte. Ich meinte zu ihm, er soll mich in Zukunft in Ruhe lassen. Ich habe meine Lektion gelernt, ich habe meinen eigenen schwarzen Schatten durch ihn erkennen dürfen, aber jetzt möge er mir den Schuh aufblasen.........


Erst im April 2005, wagte ich mich wieder an den Konfliktpartner WEIB !!!
Ich glaube aber, das es im Sinne einer Fee schlecht wäre hier weiterzuschreiben???

liebe Grüße
Jonas
Gespeichert

Fee

  • Gast
Re: Nicht sehr befriedigend!
« Antwort #31 am: 17 August 2008, 18:08:41 »

.... ist schon ok,wer sich Pn´s schreiben möchte,schreibt diese auch ich ,aber wenn Du Jonas hier schreibst,darf jeder daran teilnehmen oder und oftmals ist man eben nicht einer Meinung und das ist es ja auch was so ein Forum ausmacht......

... und wenn jemand über Deinen Beruf,den Du vllt 5 Jahre lang erlernt hast und in dem Du 25 Jahre gearbeitet hast
und dann kommt ein Leihe daher und schreibt einfach falsche und auch teilweise gefährliche Dinge darüber,dann
fällt es einfach schwer,das ohne Komentar zu überlesen...

L.G. Fee

sorry worte etwas verdreht


Gespeichert

Jonasgast(Guest)

  • Gast
amen
« Antwort #32 am: 17 August 2008, 18:58:28 »

amen.......................................
Gespeichert

Jonasgast(Guest)

  • Gast
Dangerous minds
« Antwort #33 am: 18 August 2008, 07:51:14 »

Zitat

... und wenn jemand über Deinen Beruf,den Du vllt 5 Jahre lang erlernt hast und in dem Du 25 Jahre gearbeitet hast
und dann kommt ein Leihe daher und schreibt einfach falsche und auch teilweise gefährliche Dinge darüber,dann
fällt es einfach schwer,das ohne Komentar zu überlesen...



Gefährliche Gedanken?

Wie groß ist das Heer der Gefangenen?
Zwanzig Millionen (oder10?) Menschen mit Alkoholproblemen. Viele Alkis sind auch übergewichtig und tablettenabhängig.
Man kann die verschiedenen Sparten nicht addieren.............

Volkskrankheit Übergewicht............
Volkskrankheit Alkoholmissbrauch.........
Volkskrankheit Tablettenkonsum...............

Was bin ich nur für ein gefährlicher Stinkepeter! Ich stelle VIELES in Frage.

Sind meine Zweifel, ob denn die Wissenschaft irrt, wirklich so unberechtigt.
"Überall gibt es schwarze Schafe!" ist ein Satz, den sich die Anhänger zu eigen machen.........

Wir schreiben 2008
Was wird 2028 sein?
Wieviele Suchtkranke gibt es dann?
Wie hoch werden die Kassenbeiträge sein, ODER bricht das Systhem zusammen, weil es einfach nicht mehr bezahlbar sein wird? Geht es dann nur noch auf PRIVAT?

        Die Wissenschaft

Meine gefährlichen Gedanken über die Wissenschaft fingen im Jahr 1996 an, und zwar über das Thema Übergewicht und Ernährung.

Zuerst sagten SIE (die Wissenschaft, Ernährungsberater und Ärzte) das man Körpergewicht minus 10% gleich Idealgewicht haben soll. Im Jahr 1972 hiess es, man soll 1000 Kalorien am Tag essen, bewegung jedoch macht keinen Sinn.

Viel Eiweiss wenig Fett..........dann sagten sie so............und dann sagten sie so.......und dann sagten sie so...

Fast 25 Jahre habe ich den Diätscheissdreck mitgemacht. Ich habe vertraut, ich habe auf die Wissenschaft gehört!
Mit welchem Ergebniss? Und was sagte die Wissenschaft nach 25 Jahren?? Akzeptier dich einfach so wie Du bist.

Tolle Sache! Da hätte ich gleich auf meine Großeltern hören können. Die Großmutter war dünn, der Großvater war dick, und keiner scherte sich um die Erkenntnisse der Wissenschaft.

Die Erkenntnisse der Wissenschaft, sind der Irrtum von morgen, und MEINE GEFÄHRLICHEN GEDANKEN, das im Sektor SEELENHEIL ein Scheissdreck und Käse dahergeredet wird, genau wie anno 1970 mit 1000 Kalorien...


..........nicht nachvollziehbar???

Wir Deutschen waren schon immer eine Hammelherde, ob beim Adolf oder beim Sigmund.
Nennt sich jemand Dr oder Prof , dann kann er wie der Hauptmann von Köpenik jeden Scheissdreck vom Stapel laufen lassen


Gespeichert

Fee

  • Gast
Re: Nicht sehr befriedigend!
« Antwort #34 am: 21 August 2008, 16:15:39 »

...... genau , Dr. Prof. Jonasgast   ;)
Gespeichert

Jonas(Guest)

  • Gast
TAE KWON DO
« Antwort #35 am: 22 August 2008, 07:52:03 »

Franz Beckenbauer wurde zum ersten Male Weltmeister, Helmut Schmidt war Bundeskanzler und ich war 14 Jahre alt. Es war das Jahr 1974! Mit 15 Jahren beschloss ich, das mich nie wieder in meinem Leben jemand verdreschen wird. Ich habe unvorstellbar viele Prügel bezogen -:-(((

Neben dem Kampfsport TAE KWON DO lernte ich noch einen Sport. Wie man verbal kämpft. Ich hörte mir jede Bundestagsdebatte an. Ob Franz-Josef Strauß, Walter Scheel oder Herbert Wehner, ich war fasziniert vom verbalen Kampf. Man kann ja nicht nur mit Fäusten, Ellenbogen oder Füßen zuschlagen, mit Wörtern geht es ebenso.

Man kann mit Wörtern genauso demütigen, fertigmachen, jemanden zur Sau machen, jemanden ans Bein pinkeln oder ihm sogar ins Gesicht schei**en............

Duelle sprich den Zweikampf, im Aussen auszuleben mag für das Selbstbewusstsein ziemlich befriedigend sein. Der Gegner liegt k.O. im Boxring, das Publikum jubelt und man bekommt den Siegerkranz.
  Ob es ein Rededuell von Politikern ist, ein Boxkampf wie Foreman gegen Muhammed Ali oder Wettrennen zwischen Schumacher und Häkinen.....................the winner takes it all!

Liebe Fee!!!
Ich erkläre Dich zur Siegerin und verlasse den Boxring, weil ich Deiner Klugheit eben nicht gewachsen bin.
Du stehst sowohl charakterlich wie auch intelligenzmässig weit über mir.


         *let it be*
Gespeichert

Fee

  • Gast
Re: Nicht sehr befriedigend!
« Antwort #36 am: 22 August 2008, 10:47:18 »

Hey Jonas,

heute habe ich ehrlich gerne Dein posting gelesen und am Ende dann so ein Sch*i*.

Wahrscheinlich sowieso nicht ernst gemeint,aber selbst wenn,stehe ich nicht auf solche Lobgesänge.

Es ist doch nur Deine Radikalität mit welcher Du die Psychotherapie verübelst und ihr damit evtl. die helfende Wirkung,für Leute die hier lesen nimmst.Genauso wie Dein Geschriebenes über Psychopharmaka.Du hast doch auch eine gewisse Verantwortung für das was Du hier schreibst ! Und dann lese ich hier (als Psychiatriefachkrankenschwester),weg mit den Tabletten,alles Teufelszeug.Und so stimmt es eben nicht.Es gibt viele Menschen ,die ohne Therapie und/oder Medikamente nicht mehr am Leben wären,aber auch noch genug,denen
beides kaum was bringt.Denke mal,ich zähle sogar selbst dazu.Aber nicht so radikal und vor allem ohne besseres
Wissen,würde ich Menschen von Dingen abraten,die ihnen helfen,wenn auch mir nicht und selbst das weiß ich nicht genau,vllt.ginge es mir ohne Thera/Medis noch schlechter.

L.G. Fee  ;)
« Letzte Änderung: 22 August 2008, 10:51:45 von Fee »
Gespeichert

Jonas(Guest)

  • Gast
Verantwortung?
« Antwort #37 am: 22 August 2008, 22:01:39 »

Zitat
Hey Jonas,
Es ist doch nur Deine Radikalität mit welcher Du die Psychotherapie verübelst und ihr damit evtl. die helfende Wirkung,für Leute die hier lesen nimmst.Genauso wie Dein Geschriebenes über Psychopharmaka.Du hast doch auch eine gewisse Verantwortung für das was Du hier schreibst !

Hallo Fee,
Du liesst das von mir was Du lesen willst. Habe ich weiter oben nicht geschrieben, das ich auf einem Ex-Alkoholiker-Treffen war, und dass diese Menschen mit Hilfe von Therapie wieder ein trockenes Leben führen?

Ich will doch die, die es geschafft haben gar nicht ansprechen. Und wenn Menschen, sowie Anita, an den Experten zweifeln, dann werde ich doch meinen Senf dazu geben dürfen. Du hast 25 Jahre Psychiatriedienst hinter Dir, und ich habe auch sehr viel hinter mir. Ein Leben mit dem Wahnsinn, ohne Neuroleptika und ohne Therapie. Okay das vor 10 Jahren, aber mir war damals schon klar, das dies nicht mein Weg sein wird. Ich kenne die Psychiatrie. Meine Lebensgefährtin war letztes Jahr im September in der Geschlossenen! Wir leben seit 15 Monaten zusammen. Tag für Tag mit einer Wahnsinnigen zusammenleben, mit allen Höhen und Tiefen. Einen wahnsinnigen Menschen kann man nur verstehen, wenn man selbst WAHNSINNIG ist.
   Ich bin heute noch genauso wahnsinnig, wie damals vor 12 Jahren. Nur ist der Gegenpol in 12 Jahren ziemlich gewachsen. Und schon sind wir wieder bei "dem Thema", das angeblich ja unmöglich ist.....und mir den Titel "selbstverliebter Narzist" einbringt.

Es ist ja gar nicht sooo schlimm, wenn man WAHNSINNIG ist. Man muss die Spielregeln kennen.

Wie baut sich der Wahnsinn auf? Wie kann ich gegensteuern? Gegebenen Falls Dampf ablassen?
........aber was rede ich? ...........wieso poste ich überhaupt noch?

Eben schaute mir Chrissy über die Schultern, lass das Posting durch und meinte :" Sie wird es nicht verstehen!"

also Hornberger Schiessen!!!

nachti
Jonas
Gespeichert

Fee

  • Gast
Re: Nicht sehr befriedigend!
« Antwort #38 am: 22 August 2008, 23:47:07 »

.... sie versucht aber zu verstehn,ehrlich.

L.G. Fee
Gespeichert

Jonas(Guest)

  • Gast
besser oder schlechter?
« Antwort #39 am: 23 August 2008, 02:09:47 »

Zitat
Hey Jonas,
.Es gibt viele Menschen ,die ohne Therapie und/oder Medikamente nicht mehr am Leben wären,aber auch noch genug,denen beides kaum was bringt.Denke mal,ich zähle sogar selbst dazu.Aber nicht so radikal und vor allem ohne besseres Wissen,würde ich Menschen von Dingen abraten,die ihnen helfen,wenn auch mir nicht und selbst das weiß ich nicht genau,vllt.ginge es mir ohne Thera/Medis noch schlechter.

Nach Chrissys Selbstmordversuch im Oktober letzten Jahres, mit 40 Morphiumtabletten hatte ich vielleicht noch 1% Hoffnung das ich sie durchbringe, und auch jetzt haben wir immer wieder sauschwere Zeiten. Sie hat sich wieder ein Rezept für Benzos geben lassen. Ich hoffe sie braucht diese Dinger nicht.

Vor 20 Jahren hatte ich eine Freundin, die eigendlich ihre Zwillingsschwester(charakterlich) sein könnte , zeitversetzt natürlich. Karin war damals 40 Jahre alt, genau wie Chrissy heute alt ist. Ein oder zweimal im Jahr gehe ich an Karins Grab. Sie starb nach unserer Beziehung, damals im Jahr 1989. Die Mauer ist gefallen, Deutschland war im Umbruch, und ich auch. Ich hatte mich von meiner ersten Ehefrau getrennt, und die 10 Jahre ältere Karin war eine faszinierende Frau. Eine erotische Künstlerin, eine saugute Köchin und ein Typ mit dem man eben Pferde stehlen kann. Oft wenn ich mit Chrissy alles hinwerfen wollte, musste ich an Karin denken, die dann so jämmerlich gestorben ist.

ja, okay Fee, der selbstdarstellerische Jonas in seinem Nazismus schwenkt ab. Morgen erzähle ich dann, wie ich die Niagarafälle hochgeschwommen bin und übermorgen berichte ich von meiner ersten Mondlandung mittels eines Heißluftballons ,-)

Karin war ein Missbrauchskind, genau wie Chrissy. Um den Missbrauch zu verstehen, muss man den WAHNSINN verstehen. Warum und wieso vergewaltigen Menschen? Was hat es mit dem WAHNSINN auf sich???

Wieso hat mein Großvater meinen Vater grün und blau geschlagen?
Wieso hat mein Vater mich grün und blau geschlagen?
Wieso wollte ich meinen Sohn grün und blau schlagen?

Erspare mir bitte jetzt jeden therapeutischen Sch**ßdreck über Gewalt!

Liebe Fee?
Bleibe bei der Theorie das Täter böse sind, und Opfer arme bemitleidenswerte Lämmer sind..............

Noch was zu Medis. Ein psychisch schwer kranker Mensch ist wie ein Pinguin am Südpol, der der Kälte nichts entgegenzusetzen hat. Natürlich braucht dieser Patient einen Thermoanzug, weil er sonst sofort sterben würde.
  ALLES ist Gift, nur die Dosis bestimmt die Wirkung. Die Pharmaindustrie entwickelt solch tolle Rollstühle, das die Patienten gar nicht mehr das laufen lernen wollen ;-)
Rollstuhl, Krücke, Thermoanzug.............verstehst DU was ich meine?
Sag jetzt nicht ja, sonst wird die Nase lang................

nacht
Gespeichert

AnitaE

  • Gast
Re: Nicht sehr befriedigend!
« Antwort #40 am: 23 August 2008, 12:37:46 »

Bitte ihr Lieben, streitet euch nicht.. das Leben ist zu kurz dafür-...


in Liebe Anita
Gespeichert

Fee

  • Gast
Re: Nicht sehr befriedigend!
« Antwort #41 am: 23 August 2008, 13:11:51 »

.......nein Jonas,meine Nase wird nicht lang und ich verstehe trotzdem,trotz allem.

Auch das mit den Tätern und Opfern,ist mir mehr als geläufig.

Und bitte,tue mir/Dir einen Gefallen und sehe Dir dazu die Seite: www.alice-miller.com  an.

Vor Jahren schon,bin ich durch Zufall in den Besitz eines Ihrer Bücher gekommen und habe sie jetzt alle.

Sie beleuchtet darin,wie aus Opfern Täter werden und was Kindern alles angetan wird,von Erwachsenen,die

einmal Opfer waren.

Sie war übrigens viele,viele Jahre Psychoanalytikerin und distanziert sich heute von ihrem Beruf.

Anfangs viel es mir schwer,die Täter,die mich sehr furchtbare,lange Jahre zum Opfer machten,selber als

Opfer zu bedrachten,und auch heute noch,gelingt es mir nur mit meinem Verstand,aber niemals,läßt sich meine

verletzte Seele darauf ein.Nein,Jonas,jammern möchte ich hier nicht.Möchte,Dir nur sagen,so entfernt sind wir

nicht mit unseren Meinungen von einander,aber bitte nicht so radikal,das verschreckt mich irgendwie.


Übrigens hast Du Dich da mal zwischendrin in Deinem posting verschrieben.Du hast versehendlich " Liebe Fee ?"

geschrieben und ich denke mal,das sollte "Liebe Fee !" heißen   :)
« Letzte Änderung: 23 August 2008, 13:16:50 von Fee »
Gespeichert

Jonas(Guest)

  • Gast
Alice Miller
« Antwort #42 am: 23 August 2008, 18:37:48 »

Zitat


Und bitte,tue mir/Dir einen Gefallen und sehe Dir dazu die Seite: www.alice-miller.com  an.
Sie beleuchtet darin,wie aus Opfern Täter werden und was Kindern alles angetan wird,von Erwachsenen,die

Nein,Jonas,jammern möchte ich hier nicht.Möchte,Dir nur sagen,so entfernt sind wir nicht mit unseren Meinungen von einander,aber bitte nicht so radikal,das verschreckt mich irgendwie.

hi fee

Ich war auf dieser Seite und diese Seite ist nicht meine Wellenlänge. Ich sehe das anders, aber es ist für mich nicht wichtig darüber zu diskutieren.
  Natürlich habe ich auch Deine Berichte über DEINE Therapie und Therapeutin, und was über S*x usw drinstand gelesen. Nun gut, Du befindest Dich in Expertenhänden, was soll da ein Laie dazu sagen ;-)
  

schönes WE
Jonas
Gespeichert

Unheilbarer

  • Gast
Re: Nicht sehr befriedigend!
« Antwort #43 am: 23 August 2008, 22:47:53 »

Die höchste Kunst in einer anderen Meinung besteht darin, sie nicht mit der eigenen versuchen zu korrigieren, sondern sie neben der eigenen zu akzeptieren...

Ein Maler zeichnet ein Haus, ein Architekt baut genau dieses Haus, doch jeder der beiden sagt: "Mein gemachtes ist schöner und besser!" Wer hat recht? Es kommt ein dritter hinzu und sagt: "Hey, dass Haus da sieht ja genauso aus, wie auf dem tollen Bild dort." Ein vierter sagt: "Wow, dass Bild dort, sieht ja genauso aus, wie das tolle Haus da." Wer hat recht? Keiner, und doch alle, denn jeder sieht, empfindet und fühlt die Dinge anders, als ein anderer!

Keiner braucht oder muss verstehen, warum ein anderer etwas anders sieht, als man es selbst tut, aber ihr solltet akzeptieren, dass es so ist...
Gespeichert

Friedrich_ohne_K

  • Gast
oder doch ?- Nicht sehr befriedigend!
« Antwort #44 am: 24 August 2008, 10:17:36 »

Eine weisse sicht die du uns da beschreibst lieber Chriss -
ich befürchte nur immer wenige werden deine Ausführung verstehen denn dazu benötigt man schon das was du beschreibst !

ein verbales perpedum Mobile also -dein Freund Friedrich
-übrigens sehr viel Grüße an euch alle war sehr intressant hier zu lesen !


P.S. ich habe das wort: keiner
grade ersetzt mit: wenige werden

denn das ist mir schon wichtig dass es viele auch gibt die es doch verstehen -aua
ned pöööhse sein -gell jetzt
« Letzte Änderung: 24 August 2008, 10:24:32 von Friedrich_ohne_K »
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]