Nur Ruhe - Selbsthilfeportal über Depressionen und Selbstmord

Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3 ... 5

Autor Thema: Buch-Spiel  (Gelesen 6445 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lotusblume

  • Gast
Buch-Spiel
« am: 12 Mai 2011, 13:23:39 »

Habe ich auf einem Blog entdeckt:

*Schnappe dir das erstbeste Buch, das mindestens 123 Seiten umfasst und sich gerade in deiner unmittelbaren Nähe befindet.

*Schlage das Buch auf Seite 123 auf.

*Suche den 5. Satz auf Seite 123 und gib die nächsten 3 Sätze originalgetreu wieder.

Es hat zwar nicht unbedingt viel Sinn, aber irgendwie finde ich es ganz interessant, weil man dabei auch erfährt, was ihr so lest. (Vielleicht erkennt ja der ein oder andere die Sätze sogar wieder, weil er das Buch auch gelesen hat).
Vielleicht hat ja jemand Spaß daran, sonst können wir das Spiel ja notfalls wieder schließen

Bei mir war es übrigens:

"Sie beschloß, ihren Mann nach dem Kino in ein Café einzuladen und dieses Vorhaben mit ihm zu besprechen. Auf der Leinwand gab ein gelangweilter Regierungsbeamter El Salvadors eine lahme Entschuldigung für eine neuerliche Ungerechtigkeit ab, und plötzlich fühlte Mari, wie ihr Herz schneller schlug. Sie sagte sich, daß das nichts weiter sei."

Gespeichert

Epines

  • Gast
Re:Buch-Spiel
« Antwort #1 am: 12 Mai 2011, 13:35:22 »

Nach der Legende soll der Name Minze aus den griechischen Mythen von der Nymphe Minthe stammen, die von Hades dem Gott der Unterwelt verfolgt wurde.
Seine Frau Persephone wurde eifersüchtig und verwandelte die Nymphe in die Minzenpflanze.
Gespeichert

Sternenkrieger

  • Gast
Re:Buch-Spiel
« Antwort #2 am: 12 Mai 2011, 14:09:14 »

Greta meinte, ich hätte keine Ahnung wie ich herumhetze. Ich bin eine Macherin. Die gierige Greta bekommt dann einen Anfall und muss sich mit Essen vollstopfen, um auf den Boden zu kommen.
Gespeichert

weisses_rauschen

  • Gast
Re:Buch-Spiel
« Antwort #3 am: 12 Mai 2011, 14:23:06 »

"Vielmehr schätzen wir sie auch und vor allem deshalb, weil wir sie
>>originär<<, von sich her, oder als Selbstzweck für wertvoll halten,
nicht bloß >>derivativ<<, abgeleitet von den Rechten oder Interessen von Personen.
Daher ist, wie Dworkin als Analytiker feststellt, Leben nicht deshalb unverletzlich,
weil Personen mit ihrem Empfinden und Bewusstsein in der beschriebenen, höchst kontroversen Weise daran
>>interessiert<< sind, sondern als Wert an sich. Ähnlich stellt auch Sokrates in Platons Dialog *Euthyphron* fest, dass
etwas nicht deshalb fromm ist, weil es die -sowieso in sich zerstrittenen und selber oft unfrommen-Götter schätzen, sondern
weil es von sich her schätzenswert ist."
Gespeichert

WeirdLife

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 418
  • I'm weird, get over it!
Re:Buch-Spiel
« Antwort #4 am: 12 Mai 2011, 20:37:47 »

Tolle Idee! Ich fände es prima, wenn wir Autor & Titel dazuschreiben würden :)

"Nein, Frank. sie sind lediglich die induzierte Person, die die Halluzination ihrer Bezugsperson übernommen hat. Das ist zwar außergewöhnlich, aber durchaus denkbar, wenn man sich die besonderen Umstände vor Augen führt, die sie in den letzten Wochen gemeinsam durchstehen mussten."

Sebastian Fitzek - Der Augensammler


Übrigens war S.123 bei diesem Buch gar nicht so eindeutig, da der Autor die Seiten des Buches rückwärts zählt ;)
Gespeichert
I decided not to give up today. After all, it sure would have been a waste surviving all that other bullshit for nothing.

Lotusblume

  • Gast
Re:Buch-Spiel
« Antwort #5 am: 12 Mai 2011, 22:13:32 »

Bei mir war es "Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho


@Weird
Das nenne ich mal innovativ mit den Seitenzahlen ;)
Gespeichert

WeirdLife

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 418
  • I'm weird, get over it!
Re:Buch-Spiel
« Antwort #6 am: 12 Mai 2011, 22:42:36 »

Ja, das hat auch noch irgendeinen tieferen Sinn, aber den erfahre ich wohl erst, wenn ich das Buch zu Ende gelesen habe... ^^
Gespeichert
I decided not to give up today. After all, it sure would have been a waste surviving all that other bullshit for nothing.

weisses_rauschen

  • Gast
Re:Buch-Spiel
« Antwort #7 am: 16 Mai 2011, 23:24:51 »

Ersteres hieß: Zwischen Gut und Böse-Elementare Fragen angewandter Philosophie von Ekkehard Martens

Heutiges
NEON-Artikel: 99 Reisetipps

"Statt der bestellten zwei Bier wird der Kellner in Peking auf einen Schlag acht bringen! In China bedeutet die Geste nämlich acht. (Daumen und Zeigefinger gespreizt)
Jede Boyband streckt inzwischen die Teufelshörner in die Kamera. (...)"
Gespeichert

21HEIDI

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 4.416
  • Ich mag dieses Forum!
Re:Buch-Spiel
« Antwort #8 am: 17 Mai 2011, 13:08:16 »

Simon Beckett - Leichenblässe

"Nach der Ersten haben wir 12 weitere gefunden,sagte Tom.Er klang nicht nur erschöpft,man konnte ihm auch deutlich die Strapazen des Tages ansehen. "Die meißten stecken im Gewebe von Armen,Beinen und Schultern,an den Stellen also,wo man die Leichen anfassen muß,wenn man sie bewegen will."
Gespeichert

Epines

  • Gast
Re:Buch-Spiel
« Antwort #9 am: 20 Mai 2011, 19:58:17 »

Wer bin ich? - Gott, Teufel, nichts, alles!
Ich kann mich nicht in Worte fassen, ich kann mich nicht fassen.
Alle Vorübergehenden sind. Ich weiss nicht, ob ich bin.
Wenn ich Schmerzen habe spüre ich mich. Bliebe doch ein Gefühl ohne Schmerz.
Wenn ich Liebe mache, lebe ich, danach bin ich ganz leer, tot.
Wenn ich liebe sterbe ich, das heißt: bevor ich sterbe habe ich eine Chance zu leben.
Ich darf nicht an das Schöne, das Angenehme, an das Leben der Anderen denken,  sonst geht es weg, sonst vergehe ich.
Ich darf nicht vertrauen, denn Vertrauen heißt sich zum Abschuss freigeben und abstürzen.
Ich denke, also bin ich noch...

Ich gehe nicht zurück auf die Schaukel.
Die Sonne scheint fahl.
Die Berge erheben sich drohend.
Die Flüsse erstarren.
Der Mond raubt mir den Schlaf.
Frauen sind wie Glas und zum Zerbrechen da, oder sie zerbrechen einen.
Männer sind das Brot dass sie verdienen und werden aufgegessen.
Der bewunderte Kreislauf des Lebens ist in Wahrheit der Kreislauf des Todes.

Joachim Geist "wenn Hass und Liebe sich umarmen"
Gespeichert

nubis

  • Global Moderator
  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.406
  • Omnia vincit amor
Re:Buch-Spiel
« Antwort #10 am: 21 Mai 2011, 12:48:36 »


@Epines

***Schnappe dir das erstbeste Buch, das mindestens 123 Seiten umfasst und sich gerade in deiner unmittelbaren Nähe befindet.

*Schlage das Buch auf Seite 123 auf.

*Suche den 5. Satz auf Seite 123 und gib die nächsten 3 Sätze originalgetreu wieder.




...das waren aber ein paar Sätze mehr^^

Wenn der nächste das halbe Buch wiedergibt, muss der Thread geschlossen werden wegen Urheberrechtsverletzungen *mal anmerk*^^
Gespeichert
Gegen Schmerzen der Seele gibt es nur zwei Arzneimittel: Hoffnung und Geduld

(Pythagoras)

Angst

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1.087
  • silence is better than bullshit!
Re:Buch-Spiel
« Antwort #11 am: 21 Mai 2011, 16:05:33 »

"Ich schlich mich in die Diele und holte das schnurlose Telefon.
Aber weder Franka noch Leon waren zu Hause.
>>Franka ist bei Jasmin<<, sagte mir Frankas Mutter. >>Probier es doch da einmal.<<
>>Leon ist mit Friederike über das Wochenende zu Friederikes Patentante nach Berlin gefahren<<, sagte Paula.
Zitternd saß ich da und starte vor mich hin."

Jana Frey - Höhenflug abwärts
Gespeichert
Jeder Mensch ist ein einmaliger Mensch und tatsächlich,
für sich gesehen, das größte Kunstwerk aller Zeiten.

~Thomas Bernhard~

Epines

  • Gast
Re:Buch-Spiel
« Antwort #12 am: 21 Mai 2011, 22:51:10 »

@nubis
Oh... :-(
Gespeichert

nubis

  • Global Moderator
  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.406
  • Omnia vincit amor
Re:Buch-Spiel
« Antwort #13 am: 22 Mai 2011, 02:07:10 »


passt schon :-) - wollte nur nicht, dass das hier ausufert  ...3 Sätze sind eine Sache - und machen auch den 'Witz' des Spiels aus, denke ich ;-)
Gespeichert
Gegen Schmerzen der Seele gibt es nur zwei Arzneimittel: Hoffnung und Geduld

(Pythagoras)

Melancholic

  • Senior Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.177
  • Traenen sind das Blut der Seele.
Re:Buch-Spiel
« Antwort #14 am: 24 Mai 2011, 11:25:17 »

"Ein grandioses Schauspiel. Schwerelos und unerklaerlich. Bisweilen, an windigen Tagen, ging Hérve Joncour zum See hinunter und schaute stundenlang hinaus, denn es schien ihm, als zeichne sich auf dem Wasser das unerklaerliche, schwerelose Schauspiel dessen ab, was sein Leben gewesen war."

(Seide von Alessaandro Barrico)

Das Buch hatte mir hier Siny empfohlen. :)

Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 5